Hab Geduld

Das Ziel im Leben sollte es stets sein, sein Leben einfacher, statt komplizierter zu machen, denn Schwierigkeiten hat jeder von uns genug. Vor Herausforderungen und schweren Umständen bleibt keiner verschont – außer, er ist bereits tot, oder führt ein so langweiliges und harmloses Leben, dass er sich eigentlich auch gleich begraben lassen könnte.

Wie alle anderen aber werden wir immer wieder mit Problemen konfrontiert werden, die Stress und Druck verursachen. Zum Beispiel die aktuelle Situation und die ist nun mal genauso, wie sie ist. Mal ist es lauter, mal leiser, je nach Sorte der Herausforderung. Die Aussagen in den eigenen Gedanken und die Gefühle (Sorgen, Ängste, Grübeleien, depressives, entmutigendes Zeug) passen immer schön zum Umstand. Immer wieder drehen die Dinge sich im Kreis.

An diesem Umstand kann man momentan absolut nichts verändern – allerdings kann man selbst jeden Druck und Stress entfernen, wenn man das will. Für einen einzigen Augenblick muss man sich einfach darauf einlassen. Denn das Leben hat ein absolut perfektes, präzises Timing. Alles, was im eigenen Leben geschieht, geschieht zum haarscharf perfekten Zeitpunkt. Nicht vorher, nicht nachher, sondern perfekt. Und wenn man sich darauf verlässt, dann ist auf einen Schlag jeder eklige Druck weg, dass man etwas verpassen könnte. Den richtigen Mann. Die richtige Gelegenheit. Den Sommer. Die Jugend. Das Haus. Den Job. Die einmalige Chance, die nie wiederkommt. Man kann nichts verpassen.

Die richtigen Ereignisse passieren immer zur richtigen Zeit.Auch wenn in der heutigen Zeit durch Reizüberflutung seitens Social Media ganz schnell der Eindruck entstehen kann, dass man muss regelmäßig auf Events sein, auf Reisen gehen, bestimmte Labels tragen, bestimmte Konsumgüter  besitzen, 3 Kinder haben und mindestens ein Loft besitzen muss. Niemals zuvor hatte man einen so großen Einblick in das vermeintlich glamouröse Leben von anderen.

Wenn einen das, wenn auch nur unterschwellig, unter Druck bringt, dann muss man sich jetzt einfach mal eines klarmachen: Man muss gar nix! Weder mit Mitte 20 zig Länder bereits haben, noch mit Mitte 30 geheiratet, noch mit Mitte 40 eine Familie gegründet haben. Man muss nicht auf Fancy Events präsent sein, man muss nicht das neueste Taschenmodell ausführen, man muss nicht zig Follower haben, man muss nichts darstellen, und keinen beeindrucken. Sowas muss man einfach nicht!

Die eigene Persönlichkeitsentwicklung ist dagegen absolut unfotogen,  unspektakulär, unscheinbar, und auf Fotos absolut nicht glamourös. Es ist aber das Schönste, Kostbarste, und Glamouröseste aller Zeiten, alles, was einen wirklich interessieren sollte und alles, was wirklich erstrebenswert und tatsächlich wunderschön ist. Jede Entscheidung gegen Selbstmitleid, die man trifft – obwohl einem gerade so viel Leid geschieht. Jede Entscheidung gegen Mangel – obwohl das Konto vielleicht gerade mies aussieht. Jede Entscheidung gegen depressive Gedanken – obwohl einem alle dafür passenden Umstände wie auf dem Silbertablett serviert wurden. All das ist unendlich wichtig – und genau diese Erlebnisse verändern alles.

Reisen, Events, Kinder, Handtaschen: alles wird dann genau zum richtigen  Zeitpunkt zu dir kommen. Nicht zu früh, und niemals zu spät. Man muss keinem etwas beweisen, und keinen beeindrucken. Das, was man gerade jetzt ist, ist gerade jetzt perfekt.

Die richtigen Menschen kommen immer zur richtigen Zeit. Auch wenn man immer wieder daran hadert oder zweifelt. Man braucht sich niemals um Freunde kümmern – die richtigen Menschen werden immer zur richtigen Zeit mit einem in Kontakt treten. Das ist dann so überraschend, wunderschön, so beglückend, und so passend, wie man es niemals zuvor erträumen könnte. Und so lange braucht man keinen. Egal, wie überzeugend die Situation gerade danach verlangt und wie sehr die Einsamkeit schreit.

Man läuft niemals einem Mann nach, heult ihm nicht nach, und buhlt nicht um seine Aufmerksamkeit. Keine Kompromisse, keine emotionalen  Spielchen, keine Sehnsüchte, keine Romantik-Schmonzetten, und ewig in den Gefühlen schwelgen. Wenn man um Liebe kämpfen muss, dann ist es die unterste Schiene, quasi der Bodensatz der Selbstverachtung. Keiner muss um Liebe kämpfen – sie wird einem geschenkt. Obendrauf, ganz ohne einen Verdienst, ohne Liebesbeweise oder Erwartungen. Hat man aber das Gefühl, dass man um die Liebe kämpfen muss, dann ist man auf der falschen Seite. Jetzt heißt es, ganz schnell zurück zur Würde und Selbstachtung.

Und dann wird einem der richtige Mensch garantiert begegnen – man kann ihn nicht verpassen. Jede Beziehung, die aus einem gewissen Druck entsteht, aus der Angst, alleine zu sein, aus dem Wunsch, nicht mehr länger Single zu bleiben, usw., ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Und diesen Stress kann man nicht ernsthaft wollen. Auf der anderen Seite ist es im Übrigen so, dass genau die richtigen Menschen das eigene Leben wieder verlassen – oder man trennt sich bewusst von ihnen. Das versetzt sollte einen aber kein bisschen ins Grübeln, sondern erfüllt einen mit einer tiefen Gewissheit, dass alles perfekt passt.

Die richtigen Aufträge oder Jobs kommen zur richtigen Zeit. Als Unternehmer muss man sich klarmachen, dass es immer reichen wird. Es ist immer genügend da und mehr als man braucht, damit man andere noch beschenken kann. Man sollte sich nicht selbst versklavenund schuften wie ein Tier. Man arbeitet nicht hart, man arbeitet gern und hat Spaß bei dem was man tut. Und exzellent. Professionell. Leidenschaftlich. Inspiriert. Aber nicht hart.

Man freut sich über jeden Auftrag, den man bekommt und auch über jeden, den man nicht bekommt, denn alles passt immer perfekt. Jeder, der mit einem zusammenarbeiten darf, wird genau dann auf der Bildfläche erscheinen, wenn er erscheinen soll. Und so lange bleibt man ganz entspannt. Wichtig ist sich durch finanzielle Disaster oder andere Katastrophen nicht durcheinanderbringen zu lassen und sich deswegen Sorgen zu machen. Vertraue darauf, dass alles zur richtigen Zeit kommt.

Dasselbe gilt übrigens für alle Festangestellten – jeder Karriereschritt, jede Beförderung, jeder Jobwechsel wird perfekt passend auf einen zukommen, und auf einen warten. Man kann ihn nicht verpassen! Man muss sich keinen Stress machen, nichts manipulieren oder tricksen, sich nicht in den Vordergrund spielen oder sich listig Vorteile beschaffen. Alles zur richtigen Zeit, man braucht nichts pushen. Ansonsten hat man nur jede Menge Stress und es kommt nichts dabei heraus.

Man hat nichts verpasst. Ganz egal, wie sehr das danach aussieht, und wie weit man zurückblickt, und wie oft und überzeugend das nach „Ach, hätte ich nur damals…“ auch ist. Ganz im Gegenteil! All diese Dinge erlebt man, Menschen begegnet man und Gelegenheiten bekommt man während man vorwärts geht. Aber gehen muss man schon, das wird keiner für einen tun. Und wenn man nicht vom Sofa hochkommt, und Dinge aktiv anpackt, dann wird du überhaupt keinem begegnen, rein gar nichts auf die Beine stellen, und keine einzige Gelegenheit oder Auftrag bekommen. Nur, dass das klar ist!

Mache dir um Himmels Willen keinen Druck, dass du keinen Druck empfinden sollst! Das passiert nach und nach, Schritt für Schritt wird dieser eklige Stress dein Leben verlassen – aber die Entscheidung dafür musst du jetzt treffen.

Sei geduldig und lass dich auf die Dinge in deinem Leben ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s