Message for you

Was würde passieren, wenn man eine kurze Botschaft ins Handy tippt – und dieses einer völlig fremden Person zu lesen gibt? Wäre es etwas Lustiges? Bedeutungsvolles? Tiefgrundiges? Und wie würde diese Person darauf reagieren?

Ganz oft sind wir in Gedanken, die gar nichts mit der eigentlichen Situation zu tun haben. Die sich auf Ereignisse aus der Vergangenheit zu beziehen oder mit eventuellen Zukunftsproblemen zu tun haben. Dann passiert es, dass man abgelenkt ist und eine Nachricht vielleicht mal bei der falschen Person ankommt. Das kann spannend sein, vor allem wenn es eine vollkommen fremde Person ist. Was kommt für eine Reaktion oder kommt gar nichts. Kommt man miteinander in Kontakt oder war es nur ein Ausrutscher.

Welche Botschaft würde ich selbst einem Fremden mitgeben? Wenn ich ganz fremden Personen eine kurze Nachricht schicken würde – ohne vorher großartig zu überlegen – dann würde diese zum Beispiel lauten:

Be the energy you want to attract.

Meckern kann man bekanntlich immer. Anderen die Schuld für’s eigene Scheitern zu geben, ist ganz leicht. Es gehört nicht viel dazu, mit dem Finger auf andere zu zeigen, überall den Fehler zu sehen, das Schlechte hervorzuheben und allgemein zu kritisieren – das kann jeder Depp. Dann bracht man sich aber nicht zu wundern, wenn man selbst oft deprimiert, lethargisch, lustlos und frustriert ist – und allgemein mehr Pech als Erfolg hat. Immer trifft man die falschen Leute, nichts klappt so richtig, und überhaupt ist das Leben ungerecht.

Um aus dieser Nummer auszusteigen, wird es nicht reichen, auf die richtigen Gelegenheiten und Menschen zu warten – diese werden niemals kommen. Jedes Hoffen und Wünschen auf Verbesserung ist umsonst.

Anstatt mir also Veränderung von anderen zu wünschen, habe ich mich entschieden, solange damit schon mal anzufangen. Das betrifft ganz kleine Details – und die großen, wichtigen Entscheidungen in meinem Leben. Ganz egal, ob es sich um mehr Freundlichkeit im Alltag, mehr Lebensfreude, mehr Freiheit, mehr Großzügigkeit anderen gegenüber, mehr Leichtigkeit und Spaß handelt oder um den simplen Wunsch, dass auf den Straßen mehr schön angezogene Frauen zu sehen sind. Ich hole meine schönsten Schuhe, ziehe mir die Lippen nach und laufe schon mal los.

In jedem Lebensbereich, in dem ich mir Veränderung zum Guten wünsche, kann ich meinetwegen auch die Allererste sein. Einer muss ja. Ich halte nichts vom „Wir sollten alle mehr… (uns um andere kümmern, weniger sorgen, den Planeten retten.)“ – Gerede. Was andere sollten oder müssten, ist nicht mein Business – ich bin nur für mich verantwortlich und treffe die Entscheidungen, ohne auf jemand anderen zu warten oder nach links und rechts zu schauen. My life, my rules. Und sehe da: alle, die das auch wollen, sammeln sich automatisch um mich. Ganz einfach und wunderschön.

Was andere über dich denken, geht dich nichts an.

Hundertfach auf dem Blog geschrieben, zigmal wiederholt und immer noch einer der Haupt-Keys zum Glücklichsein. Du bist für einige Dinge in deinem Leben zuständig, aber mit Sicherheit nicht dafür, dir darüber Gedanken zu machen, wie dich andere finden, was sie von dir halten und wie sie über dich denken. In den allermeisten Fällen denken sie nämlich überhaupt nichts, sondern sind stattdessen mit ihrem eigenen Kram beschäftigt und grübeln darüber nach, ob ihr Kind die Schule schafft oder was sie morgen kochen sollen oder warum der Freund nicht auf die Nachricht antwortet. Kommen sie doch dazu, etwas über dich zu denken und es ist etwas Gutes – schön für sie. Ist es etwas Schlechtes – geht dich nix an.

Man gewinnt so viel kostbare, schöne, lebendige und kreative Energie, wenn man aufhört, Bestätigung von Menschen zu suchen, sei es die vom Partner, den eigenen Eltern, dem Chef, der-einen-Freundin-der-man-es-beweisen-will, Schulkameraden, dem Freundeskreis, etc. Beschäftige dich nicht mit Dingen, die dich nichts angehen. Und die Meinung anderer Menschen über dich gehört auf jeden Fall dazu.

Trau dich!

Die schönsten Dinge, die größten Abenteuer und das Unerwartete – das geschieht, wenn man den sicheren, bisher bekannten Weg verlässt, und sich einfach etwas traut. Die Bequemlichkeitszone mag vermeintliche Sicherheit bieten, aber sie ist gleichzeitig sterbenslangweilig und klein. Ich aber bin davon überzeugt, dass ich nicht auf dieser Welt bin, um mich zu langweilen.

Ich bin für Größe, Inspiration, Power, Liebe, Stärke, Abenteuer und Lebensfreude und keins davon ist absolut einfach und überall zu haben, sonst würde das ja jeder tun. Großartigkeit gibt es nicht an der nächsten Ecke zu holen – für die wirst du dich schon selbst ganz bewusst entscheiden müssen. Und sie dann selbst entdecken und erleben.

Und ja, du wirst vor Herausforderungen stehen und dich mit unangenehmen Dingen auseinandersetzen müssen – ich sag’s dir lieber gleich. Aber genau das wird in dir eine Stärke und Sicherheit hervorbringen, die für deine persönliche Entwicklung und alles Schöne und Große in deinem Leben unabdingbar ist.

Hab keine Angst. Trau dich! Je ungewöhnlicher und verrückter (für die Vernunft) der Schritt, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass es richtig geil wird. So oder so. Also trau dich! Diese Welt wartet sehnsüchtig auf welche, die sich trauen. Weil es sie selbst enorm ermutigt und inspiriert, es ihnen gleich zu tun.

Kaufe dir selbst heute Blumen.

Einfach so, damit du dich freust. Sie wärmen nicht, machen dich nicht satt, so richtig weihnachtlich sind sie auch nicht, und obendrauf in einigen Tagen verwelkt. Und genau deshalb der ultimative Luxus.

Ach, ja, und wenn fremde Kinder in der Straßenbahn singen, dann singe gleich mit – obwohl du im Grunde nicht singen kannst. Es kann nämlich passieren, dass auf einmal der halbe Wagen ganz laut gemeinsam singt und dreimal dürft ihr raten, wem gestern genau das passiert ist und wie glücklich alle hinterher in dieser Straßenbahn waren. Dabei fing alles ganz harmlos mit ein paar Liedern an!

Und dann würde ich mir selbst eine Blume kaufen und diese auf meinen Schreibtisch stellen. Weil – einer muss ja anfangen.

Welchen Satz würdet Ihr spontan einem Fremden schreiben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s