Es kann nur Eine geben

Ich bin so voll! So randvoll! Hör mal… wenn doch Gott die Liebe ist und die Liebe die stärkste Kraft und genau diese Liebe jetzt in dir lebt… dann… ja, dann… hat sich alles erledigt. Dann ist ja alles klar. Alles geregelt. Denn es kann nur Eine(n) geben.

Sie ist die Stärkste. Stärker als alles andere. ALS ALLES ANDERE. Ich sagte Alles. Stärker als jede Not, stärker als jeder Zweifel, stärker als jede Herausforderung, stärker als jeder Schmerz, Verletzung, stärker als jede Scheiße, die dir jemals widerfahren ist… und zwar unendlich exponentiell Zehn Milliarden Trillionen Mal stärker!!!!! Also… nicht nur ein bisschen. Es ist kein „Kampf“, kein „Kräftemessen“, es ist ein ganz klarer überlegener Sieg.

Deshalb heißt die Antwort auf Alles: LIEBE. Auf jede Frage: LIEBE. Auf jede Not: LIEBE. Liebe, Liebe, Liebe, Liebe, Liebe. Sie stellt alles wieder her, sie ordnet alles, sie deckt das Schlechte zu und macht es unwirksam, sie offenbart das Starke und das Echte, sie heilt, sie macht frei, sie ist die Vollkommenheit, die Wahrheit, sie ist der Papa. (ähem… ich spreche nicht von rosa Valentinskarten, R’n’B- „I miss you sooo, baby!“ – Liedern, nicht von „ich kann ohne dich nicht leben!“, nicht von „ich liebe dich so, dass ich von Eifersucht vergehe“, nicht von dem ganzen menschlichen Gefühls-Kram.)

Nein, ich spreche von einer, zugegeben, bis jetzt sehr unbekannten, gewaltigen, alles andere verändernden, alles Bisherige in den Schatten stellenden Kraft.  Ich spreche von mir. Ich spreche von Denen, die sich dieser Kraft bewusst sind. Ich spreche von dem, was die ganze Welt verändern wird. Denn es kann nur Eine geben. Und ihr gehöre ich mit Haut und Haaren.

Du kannst dich von mir lieben lassen. Durch jeden Satz, durch jede Zeile, du nimmst es für dich, ganz persönlich für dich… indem du mir einfach glaubst. Und diese Liebe fängt an, in dir ihr wunderbares Werk zu vollbringen. Stärker als ALLES andere. Einfach so…

Aber Liebe ist auch einfach annehmen, den Partner zum Beispiel, mit all seinen Facetten und dann lieben. Ich finde das wunderbar und ich darf mich dadurch immer wieder neu entwickeln und mir dieser Liebe bewusst sein. Ihn zu lieben ist etwas ganz Wunderschönes und es fühlt sich einfach gut an, geborgen. Bei diesem tollen Mann hat es mich voll erwischt und ich bin dankbar dafür. Liebe muss nichts beweisen und sie muss auch nichts erklären. Dieser tolle Typ inspiriert mich, gibt mir Kraft und lässt mich mutig sein. Dank ihm habe ich immer wieder neue Ziele und lasse mich auf die Dinge ein. Aber ich lasse mich auch nicht mehr auf halbherzige Kompromisse ein, entweder ganz oder gar nicht. Mit weniger gebe ich mich nicht mehr zufrieden, denn das macht einen auf Dauer nur unglücklich.

Manchmal stehe ich aber auch nur in der Küche , halte meinen Tee und schaue in die Stadt hinaus, während die Sonne aufgeht – und muss feste schlucken, weil ich so dankbar bin.

Während ich oft draußen oder auch am Schreibtisch arbeite, friere ich schnell – statt die 3. Tasse Kaffee oder Tee schneide ich 3-4 Scheiben Ingwer (ungeschält) und 1/2 Bio-Limette in grobe Stücke, drücke etwas Saft aus und fülle alles mit ca. 1/2 L kochenden Wasser auf. Das trinke ich leicht mit ein wenig Honig gesüßt mehrfach über den Tag, es wärmt ganz wunderbar von innen! Das Ganze schmeckt übrigens auch sehr gut in der Grapefruitvariante statt der Limette.

Wenn Gott gewollt hätte, dass du anders bist… hätte er dich anders gemacht! Als Er dich schuf… was für eine krasse Freude hatte Er dabei! Ein Flow – das war es garantiert! Du bist so krass. So unendlich einzigartig. Deine Art ist perfekt. Einfach perfekt.

Es ist dieses Zusammenspiel. Wie du lächelst. Wie du dich bewegst. Wie du loslachst, wenn etwas wirklich lustig ist. Wie du die Stirn runzelst, wenn du über etwas ernsthaft nachdenkst. Wie du sprichst. Wie du deinen Kindern die Welt erklärst. Wie du die Kartoffeln zubereitest. Wie du alles immer auf die letzte Minute… ääh…o.k., das vielleicht nicht.

Und jetzt sage ich dir was: die Welt braucht das!!! Sie brauchen DICH! Sie brauchen nicht noch eine Heidi Klum, nicht noch eine Angela, nicht noch einen Bill Gates… Sie brauchen genau D I C H! DICH. DICH. DICH. Du bist eine riesige Bombe geladen mit Genuss, Talenten, Freude, Lebensfreude, Kraft. So und nicht anders, mein Schatz.

Und du gehst einfach vorwärts. Immer dem Brennen deines Herzens nach. Egal, was um dich herum geschieht. Egal, ob Tante Mizzi einverstanden ist. Und es „auch so sehen“ kann.

Und schon werden – wie von unsichtbarer Hand – um dich herum sich Menschen versammeln, die genau das brauchen, was du hast. Die genau das brauchen, was du bist. Die mit dir zusammen den Weg gehen. Ihr „befruchtet“ euch gegenseitig. Ihr inspiriert euch.

Das Geheimnis ist nicht, was du kannst. Es ist nicht, was du tust. Das Geheimnis liegt darin, wer du bist.

Zu leben heißt nicht, zu warten, bis der Sturm vorüberzieht. Zu leben heißt: im Regen zu tanzen! Schau, es gibt hunderte Ausreden, Entschuldigungen, Gründe, und Hindernisse, warum du gerade jetzt und hier nicht so richtig leben kannst. Aber wenn dieser Umstand endlich vorbei ist… dann. Ja, denn.

Aber so lange das so ist, wie es eben ist (ich rede von Dingen, die nicht so angenehm sind wie Kopfweh, nervige Kinder, beengter Wohnraum, wenig Geld, anstrengende Schwiegereltern, Nachbarn, Ehepartner, Lehrer, etc…), kannst du dich nicht so wirklich freuen. Denn Du bist gefangen in diesem Ding. Wie doof! Gefangen in der schlechten Laune eines anderen. Oder in Deiner eigenen (gut, kann auch direkt mit dem ersten zusammenhängen).

Aber leben heißt nicht, frei von Hindernissen zu sein. Leben heißt, richtig darauf zu reagieren!

Ist Deine Zeit nicht zu kostbar, um auf die Schwierigkeiten zu schauen? Ist sie nicht zu wertvoll, dich darüber zu ärgern, das durchzudenken, wie es wohl weitergeht, was mit dir wird, etc… ?

Ja, sie ist es. Indem du ängstlich über die Probleme nachgrübelst (man nennt es im Volksmund: Sorgen), raubt es dir Kraft, um dich auf das Endscheidende zu konzentrieren. Es raubt dir Kraft und Freude. Und du bist beschäftigt. Und zwar mit Scheiße.

Ich weiß genau, dass die Hindernisse manchmal sehr groß und sehr wichtig aussehen, sehr überzeugend und sehr laut.

Aber… Hat derjenige Recht, der am lautesten schreit? Schau mal, es gibt Wahrheit und Lüge. Diese beiden sind nicht flexibel. Sie verändern sich nie. NIE. NIE. NIEMALS.

Du kannst die Lüge schön anmalen. Es ist trotzdem gelogen. Sie kann sich mit Selbstmitleid (guck, wie schlecht es mir geht…), deinen früheren negativen Erfahrungen (ach, das hat noch nie geklappt!) oder mit sonstigen Features schmücken. Lüge bleibt Lüge. Nur weil du ein Schwein herausputzt, bleibt es noch lange ein Schwein.

Und Wahrheit bleibt Wahrheit. Heute kann es regnen, stürmen oder schneien. Sie ändert sich nicht. Du musst nicht ohne Probleme sein, um glücklich zu sein. Es kommt darauf, wie Du mit ihnen umgehst. Wie viel Aufmerksamkeit Du ihnen schenkst. (wenn Du dir nicht sicher bist, dann checke kurz, wie oft du darüber redest. Das ist ein guter Indikator) Meine Freundinnen, die sich sowas dann immer wieder anhören dürfen sagen inzwischen schon Stop, jetzt reicht es. Das bedeutet, dass ich mich auskotzen durfte, alles rauslassen konnte und jetzt geht das Leben wieder weiter – und zwar ohne das große Drama.

Die Wahrheit ist, du bist frei! Frei von allem!

Frei von jedem Umstand. Frei von der Meinung anderer. Frei von dir selbst *na, Gott sei dank!*. Frei zu leben. Endlich zu leben. Und nicht gelebt zu werden.

Frei zu sein, obwohl es augenscheinlich noch nicht „besser“ ist. Frei, obwohl sich im Sichtbaren noch nichts getan hat. Du bist frei vom Umstand, wenn Du frei vom Umstand bist.
Wenn Du vom ganzen Herzen sagen kannst: scheiß drauf! Na, und?

Jeder hat Herausforderungen. Jeder. Wenn Du keine hast, bist Du entweder bereits tot oder führst so ein langweiliges Leben, dass es nicht mal den Feind vom Hocker haut. Außerdem bringt die ständige Vergleicherei nix als Frust. Glaube mir lieber, dann bringt’s dir was ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s