#thebest

Wir alle sind ständig dabei, uns innerhalb unserer eigenen Grenzen zu bewegen. Obwohl das Universum uns keinerlei physische Barrieren setzt, glauben wir, nur in bestimmten Grenzen operieren zu können. Angst hält uns grundsätzlich davon ab, Dinge zu tun, die wir nicht kennen oder können. Sie will uns vor dem Ungewissen bewahren. Um sie zu besiegen müssen wir an unserem Mut arbeiten. Wir müssen über uns selbst hinauswachsen und die Dinge einfach angehen und das Beste wollen – auch wenn das nicht immer bequem ist.

Je mehr Angst oder Respekt wir davor haben umso besser. Du weißt, dass du auf dem richtigen Weg bist, wenn es für dich am Schwersten ist. Lass dich drauf ein und du wirst sehen, was alles passiert und was du erreichst und bekommst – das Beste für dich. Das Leben wird dir Steine in den Weg legen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, ob du damitklarkommst. Das gilt für alle Bereiche deines Lebens, nicht nur für den Job oder Hobbies, sondern auch für deine Beziehungen – sowohl für den Partner, aber auch für Freunde. Lass dich nicht länger auf Menschen ein, die nicht gut für dich und dein Leben sind und dich runterziehen, nur weil es gerade so bequem ist sie zu haben.

Darum warte auf den Mann, der dein Schutzschild sein wird, wenn dich das Leben auf die Probe stellt. Der Mann, der dir zeigt, egal was passiert, dass er immer für dich da sein wird. Ein Mann, der sich nicht verdrückt, nur weil du in ein Loch fällst, sondern, der dich dort wieder herauszieht. Warte auf den Mann, der dir ein gutes Gefühl gibt. Einen Mann, der dir Luftschlösser baut, die sich dann nicht als leere Versprechungen herausstellen. Ein Mann, der weiß, dass Taten schwerer wiegen als alle Worte jemals könnten. Und gib dich nicht mit weniger zufrieden, bis genau dieser Mann in dein Leben tritt. Gib dich nicht mit einer Person zufrieden, die dir nur gewöhnliche Liebe schenkt, denn du verdienst etwas Außergewöhnliches.

Du verdienst jemanden, der dir das Gefühl gibt wunderschön zu sein. Jemand, der all deine Fehler sehen und lieben wird. Jemand, der dich so lieben wird, wie du bist und nicht irgendeine Idealvorstellung von dir. Warte auf den Mann, der dich mit Treue überhäuft und dich nicht mit der Erstbesten betrügt, nur weil er mal wieder mit sich selbst oder seinem Leben nicht klarkommt. Jemand, der dich niemals mit dem Gefühl zu Bett gehen lässt, du wärst nicht gut genug. Jemand, der dir das Gefühl gibt, die einzige Frau in seinem Leben zu sein. Wenn du den Raum betrittst, werden seine Blicke nur auf dich gerichtet sein und sein Lächeln wird so strahlen, sodass man gut und gerne das gesamte Universum damit ausleuchten könnte. Und wenn du in seinen Armen einschläfst, fühlst du dich in Sicherheit. Du weißt, dass du zu Hause bist.

Warte auf den Mann, der dich respektiert. Ein Mann, der deine Träume und Leistungen niemals schmälern wird, nur um sich selbst besser zu fühlen. Warte auf jemanden, der deine Träume respektiert und sie mit dir gemeinsam realisiert. Jemand, der deine Vergangenheit respektieren wird und dich niemals geringschätzen wird, nur weil du einmal gebrochen wurdest. Jemand, der die Stärke hinter dem Schmerz erkennen wird, die Leidenschaft hinter den Mauern und die Stürme hinter der Ruhe. Warte auf den Mann, der wie ein Löwe für dich kämpft.

Ein Mann, der seine Ängste für dich bekämpft. Ein Mann, der sich nicht davor scheut, auch deine Ängste zu bekämpfen. Jemand, der dir vor Augen führt, dass die Liebe alle Mühen wert ist, jemand, der dir zeigt, dass es so etwas wie Schicksal gibt und euch das zusammenbrachte. Jemand, der dem Schmerz geradewegs in die Augen schaut und es mit ihm für dich aufnimmt. Jemand, der deine Tränen wegwischen und keine verursachen wird. Warte auf die Liebe, die deine Wände zum Einsturz bringen wird und dich darüber nachdenken lässt, warum du diese Wände überhaupt erst errichtet hast. Die Liebe, die dein gebrochenes Herz heilt und wieder zum Schlagen bringt. Die Liebe, die sich lieber opfert, als jemanden zu verletzen. Die Liebe, die gegen die Hölle kämpfen wird, nur damit du im Himmel bleiben kannst.

Gib dich nicht mit weniger zufrieden, nur weil es gerade einfach ist. Toxische Menschen machen dich kaputt. Sie ziehen dich runter und du fühlst dich nicht wirklich wohl, auch wenn du dir das vielleicht immer wieder einredest. Ich will für mich und mein Leben sowas nicht. Ich lasse mich auf die Liebe ein und ich habe Spaß dabei.

Wenn man etwas wirklich will, dann bietet einem das Leben oft erstmal was anderes an – eine Kopie, eine Fälschung oder etwas weniger Großes. Einen kleinen, faulen Kompromiss eben und nicht das, was in deinem Herzen wirklich brennt. Nein, es ist nicht das, was du eigentlich wolltest und es ist auch nicht perfekt für dich. Es ist das, wovon du vielleicht immer geträumt hast, aber manipuliert eben – also nicht wirklich dein Traum, nur ein billiger Abklatsch.

Vielleicht sieht es wie eine Abkürzung zu deinem Ziel aus, aber es ist fraglich, was du wirklich damit erreichst. Vielleicht ist es eine Traumperson, bei der du Abstriche machen und beide Augen zudrücken musst, damit es passt oder dich auf einen faulen Kompromiss einlässt. Du bekommst genau das, worauf du dich einlässt, aber hast du wirklich davon geträumt?

Ich mache das inzwischen nicht mehr. Früher bin ich auch immer lieber den sicheren Weg gegangen und habe versucht es auch noch allen recht zu machen. Aber jetzt mache ich nur noch, was für mich und mein Leben, meine Liebe wichtig ist. Was nützt mir ein Partner, der nicht zu mir und meinem Leben und unserer Beziehung steht.

Ich liebe es gemeinsam Zeit zu verbringen, jetzt den See zu genießen, schwimmen und SUP oder Boot fahren zu gehen und abends entspannt auf dem Balkon sitzen. Einfach die Sonne auf meinen Bauch scheinen zu lassen und mich auf die Zukunft zu freuen.

Mir ist es egal, wenn andere Menschen sich gegenseitig betrügen, regelmäßig zoffen und sich vom Partner aushalten oder das Auto finanzieren lassen. Ich gehe meinen Weg und ich lasse mich nicht auf weniger ein, auch wenn das andere auch noch so verlockend und einfach aussieht. Ich stehe nicht auf halbseidene Abkürzungen oder alle paar Wochen mal einen Abend mit dem Partner. Ich lasse mich auch mich und mein Herz ein und ich folge den Dingen, die mir wichtig sind – egal wie viele Anläufe ich dazu brauche. Ich bin in den Dingen klar und einfach strukturiert und stehe dazu.

Wenn eins nicht knapp ist auf dieser Welt, dann sind’s die Dinge, die wir tun können, die Wege, die wir einschlagen und Angebote, die wir ausschlagen können.

Prioritäten setzen, klar. Das tun, was uns wirklich wichtig ist – auch klar. Denn die Sache kann schnell gelaufen sein. Wie in dem Scherz: „Ich habe eine gute Nachricht und eine schlechte“, sagte der Arzt, „Die gute: Sie haben noch einen Tag zu leben; die schlechte: Ich hab gestern vergessen, Ihnen das zu sagen“. Und welche Reue könnte schlimmer sein als die im Sterbebett, wenn wir zu viel Zeit verplempert haben mit dem, was kein bisschen zählt. Und wie können wir nicht durchdrehen, untergehen in der Flut unserer Träume, während wir gleichzeitig mehr Freizeit und mehr Kohle wollen, schwanger sein und abnehmen wollen, als Künstler und Unternehmer durchstarten, die Welt bereisen und das Zuhause verschönern wollen?

Nimm einen Zettel und schreib die 25 wichtigsten Ziele auf. Kreise deine wichtigsten fünf Ziele auf diesem Zettel ein. Nimm dir Zeit dafür. Spür in dich hinein. Nun hast du praktisch zwei Listen: Liste A mit den fünf umkreisten wichtigsten und Liste B mit den nicht umkreisten restlichen Zielen. Nach diesen Listen lebst du jetzt.

Aber versteh mich nicht falsch, denn alles, was du nicht umkreist hast, ist jetzt auf der Auf-jeden-Fall-vermeiden-Liste und diese Dinge bekommen ab sofort keine Aufmerksamkeit mehr von dir. Wenn du deine fünf Ziele erreicht hast, kannst du dich wieder damit beschäftigen. Aber vorher solltest du dich damit nicht ablenken lassen, ansonsten verzettelst du dich nur.

Leg den Fokus auf das, was dich wirklich erfüllt, etwas bedeutet, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Das ist’s, was wir brauchen. Das Beste eben. Nicht mehr Zeit. Bis auf fünf Dinge sämtliche Vorhaben streichen, nicht nur hinter die wichtigsten schreiben. Ganz ehrlich: Wie viele Projekte hast Du gerade in Deinem Leben? Wahrscheinlich ist die Antwort: zu viele.

So geht es mir gerade auch, aber es gibt tolle Menschen in meinem Umfeld, die da sind und dafür sorgen, dass es mir gut geht und die Dinge sich endlich sortieren. Ich werde jetzt meinen Sommer am See genießen und einfach Spaß haben. Ich habe meine Prioritäten definiert und es wird gut werden.

Lass dich drauf ein, mach das Beste und hab einfach Spaß dabei. Hab dich lieb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s