The flow

Wenn du dich nicht fühlst, wie du dich fühlen willst – wird alles echt mühsam. Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann weißt du, dass der Hauptgrund, warum du nicht tust, was du tun sollst oder kannst, einfach der ist, dass du dich einfach nicht danach fühlst.

Dann bist du müde. Unsicher. Überfordert. Du würdest ja gern, aber es geht nicht. Darf ich dir ein Geheimnis verraten? Ich glaub, es ist eins meiner Größten. Und ich weiß, seitdem mir das bewusst ist, erreiche ich wesentlich mehr. Immer leichter. Immer schneller. Und ohne diese Erkenntnis nun ja … keine Ahnung, wo ich da wäre. Das Geniale daran – du kannst das jederzeit selbst tun, denn das Geheimnis ist …

Es ist eine bewusste Entscheidung wie du dich fühlst – deine Entscheidung!

Klar willst du dich jeden Tag gut fühlen, motiviert und voller Energie. Kaum zu bremsen und grenzenlos stark. Mutig und inspiriert und voll Power – weil du ja weißt, dass du genau dann deine Ziele alle erreichen wirst! Oder? Deshalb hast du selbst jeden Tag die Wahl, was willst du und wie willst du dich fühlen?

Als ich neulich mal wieder ein kleines Tief hatte, hat eine gute Freundin von mir gleich in die Kerbe geschlagen und mir doch erklärt was für ein armer Wurm ich doch wäre. Sie hat mir einfach einen Spiegel vorgehalten, denn ich habe mich selbst demotiviert. Ich habe mir selbst eingeredet wie schlecht einige Dinge gerade laufen und wie schlecht es mir damit geht. Dabei ist das totaler Quatsch, jeder hat ein tolles Leben, auch wenn wir das nicht immer sofort sehen.

Hier in der Schweiz oder auch in Deutschland herrschen weder Hungersnöte oder Kriege, wir haben ein Dach über dem Kopf und werden medizinisch gut versorgt. Ja, im Augenblick mokieren sich einige daran, dass sie mal für ein paar Minuten eine Maske tragen müssen, aber sie verdienen weiterhin Geld und sie sind gesund, also sollte man sich auch nicht ganz so anstellen. In anderen Ländern ist es viel Schlimmer, denn da haben die Menschen weder Geld noch Arbeit und haben auch keine Chance etwas zu ändern. Ja, es hat nicht jeder alles, was er sich wünscht – Reichtum, den perfekten Partner oder auch ein Leben ohne Arbeit – aber das braucht es auch gar nicht.

Wenn du gerade auch mal ein Tief hast, dann sind hier ein paar Motivationssätze, die dich auf jeden Fall nach vorne bringen:

Ich bin megaerfolgreich.
Ich bin superschlank und trainiert.
Ich habe einen flachen, straffen Bauch.
Ich erreiche meine Ziele mit Leichtigkeit.
Ich habe den ganzen Tag über grenzgeniale Energie.
Ich habe eine extrem positive Ausstrahlung.
Ich ziehe exakt die richtigen Menschen an.
Ich ziehe durch, was ich mir vornehme – in Flow!
Ich habe täglich geniale Ideen.
Ich arbeite mit absoluten Traum-Kunden. Hammer!
Ich werde jeden Tag besser und besser.

Es ist mit Absicht ein wenig überspitzt, aber wir wollen ja schließlich das Ultimative erreichen und da sollten auch die Ziele richtig hoch sein. Und genau deshalb fühle ich mich auch so, wie ich will, und genau deshalb geht es auch so leicht. Denn wenn du dich so fühlst, wie du dich fühlen willst, geht alles eben einfach leicht. Du triffst Entscheidungen schneller, du gibst mehr Gas, du ziehst mehr durch, du setzt dir knackigere Ziele, traust dir mehr zu, erreichst mehr.

Weil du im richtigen Flow bist. Weil du in der richtigen Energie bist. Weil du im richtigen Mindset bist.

Und in diesem Mindset fließt alles so viel leichter. Es fließt dir zu. Oder kennst du erfolgreiche Menschen, die sich nicht so fühlen? Die keine Lust auf ihren Erfolg haben und genau deshalb weiterwachsen? Es ist einfach. Lass dich nicht davon abhalten, nur weil sich vielleicht ein paar kleine Steine in deinen Weg legen. Das gehört im Leben dazu, dass manche Dinge nicht so einfach zu erreichen sind.

Nicht ablenken lassen, das ist ganz wichtig. Wenn du dich beim Erreichen deiner Ziele immer wieder durch Kleinigkeiten, eine Laune oder andere Dinge ablenken lässt, dann wirst du es nicht gebacken bekommen. Du wirst dich verzetteln, überfordert sein und dich sinnlos abnutzen, ohne wirklich vom Fleck zu kommen.

Nicht ablenken lassen von Zielen, Fokus auf das, was dich wirklich erfüllt, etwas bedeutet, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Das ist’s, was wir brauchen. Nicht mehr Zeit. Um das zu erreichen nimm dir einfach mal Zeit und schreibe eine Liste mit den fünfundzwanzig wichtigsten Dingen auf, die du in deinem Leben, Job oder einem anderen Bereich erreichen willst. Anschließend gehst du in dich und markierst die fünf Dinge, für die du wirklich brennst und die dir am Herzen liegen. Diese fünf Ziele verfolgst du jetzt, die restlichen zwanzig streichst du – zumindest bis du die fünf erreicht hast, denn sie werden dich nur von der Erreichung deiner Ziele abhalten und das willst du schließlich nicht. Alle Ziele, die nicht zu den fünf Big-Five gehören, sind einfach No-Go´s, Störenfriede oder auch Ablenker, die dich nur von deinen eigentlichen Zielen abhalten wollen.

Lass sie los, ihre Zeit kommt, wenn überthaupt, später. Die anderen Dinge kommen, wenn die Zeit dafür reif ist und du wieder die Kapazitäten dafür frei hast, es ist eigentlich ganz einfach – dann bist du wieder im Flow.

Wenn du deine Ziele erreicht hast, dann feiere sie. Genieße den Augenblick, nimm die Energie mit und sei stolz auf das, was du erreicht hast. Du hast es geschafft, auch wenn es manchmal unglaublich ist, aber du bist wirklich toll.

Ich liebe meine Arbeit und ich bin dankbar für meine Familie und Freunde. Nach meinem Umzug an den schönen Zürichsee bin ich so dankbar für die Dinge hier und ich bin immer noch überwältigt von der Lebensqualität, die ich jetzt habe und genießen darf. Ich sitze abends am See und genieße einfach, nach dem Schwimmen, den Sonnenuntergang und bin immer noch ganz gerührt. Ich kann es noch nicht wirklich glauben, dass ich das jetzt wirklich habe. Aber bis es soweit war habe jahrelang ich in einer Wohnung mitten in Stuttgart gelebt, die nicht mal einen Balkon hatte. Deshalb gib den Dingen Zeit und überlege dir, was du wirklich willst. Bevor ich hierherkam war mir definitiv mein Job so wichtig, dass es mich gar nicht gestört hat keinen Balkon zu haben – ich habe es nicht vermisst. Jetzt will ich nicht mehr ohne diesen See, auch wenn mir mein Job immer noch wahnsinnig wichtig ist. Es war der nächste Schritt und er hat sich definitiv gelohnt.

Sich gegenseitig supporten und gemeinsam Ziele verfolgen, dass ist auch heute noch selten. Deshalb sollten wir das jetzt üben und viel mehr machen. Besonders auch gemeinsam größere Ziele angehen und erfolgreich sein, ohne dabei neidisch auf den Anderen zu sein oder sich immer wieder vergleichen zu müssen. Es ist so einfach, wenn man Hilfe wirklich annimmt und sich von Menschen unterstützen lässt, die wirklich Ahnung haben. Gerade wir Frauen denken immer noch, dass wir alles alleine schaffen müssen, aber genau daran müssen wir arbeiten. Gemeinsam zu wachsen, nach vorne zu gehen und sich gegenseitig zu bestärken, das ist einfach super.

Ich habe inzwischen ein tolles Team, mit tollen Frauen, die wirklich etwas bewegen. Sie machen einen tollen Job und sie rocken auch hier die Baustelle. Auch übergeordnet gibt es tolle Netzwerke für Frauen, in denen man sich gegenseitig supportet und die einem einen ganz tollen Input geben. Ich bin auch wieder in einem Netzwerk aus Frauen der Immobilienwirtschaft und dort gibt es tolle Programme auch die jüngeren Kolleginnen als Mentor zu begleiten. Aber auch die unterschiedlichen Bereiche, aus denen wir kommen sind super, denn sie erweitern meinen Blickwinkel immer wieder und ich fühle mich einfach wohl dabei.

Ich bin der Überzeugung, dass es wichtig ist, dass man auch seinen Partner und seine Freunde ganz offiziell unterstützt und von ihnen supportet wird. Ich finde es wichtig das zu tun und zu zeigen, dass man zueinander steht.

Du machst das richtig gut – hab dich lieb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s