Ursache & Wirkung

Als die Liebe kam hat sie einfach alles auf den Kopf gestellt. Oder war vorher alles verkehrt, und jetzt ist es richtig herum? Diese bedingungslose, nichts erwartende, gewaltige Kraft, die imstande ist, dich von einer Sekunde auf die andere zu verändern. Er liebt dich nicht, weil Du so fleißig bist. Er liebt dich nicht, weil du eine attraktive Frau bist. Er liebt dich nicht, weil du „so a nettes Mädle“ bist. Weil du dich schick anziehst und so eine gemütliche Einrichtung hast. Das alles ist in dieser Liebe scheißegal.

Er liebt dich. Er wird dich immer lieben. Du kannst dir seiner Liebe sicher sein. Er hat sein alles aus Liebe für dich hingegeben. Er ist hingerissen, entzückt, überwältigt von dir. Einfach so. Du bist nie mehr die Gleiche, wenn du das erlebst. Der allerletzte Rest von Minderwertigkeit geht und du kannst nur noch eins: LIEBEN. Ich kann und will nie mehr etwas anderes… ich bin verdorben für das „gewöhnliche Leben“.  Ich liebe und werde geliebt.

Die Liebe… diese echte, unendlich starke und sanfte Kraft – sie ist sich selbst genug. Sie braucht nichts und niemanden – sie ist tatsächlich die Fülle selbst! Mangel kennt sie nicht. Sehnsucht oder Kummer oder Sorgen oder Angst sind Begriffe, die in ihr nicht existieren.

Weil sie einfach alles hat. Alles ist. Alles erfüllt. Stets überfließt. Deswegen ist sie immer frei. Sie ist frei und sie läßt frei – und zwar völlig. Ihr Dasein ist: sich zu verschenken, zu fließen, zu geben, zu überschütten, sich vollkommen dem Anderen hingeben. Und dabei verändert sie alles und jeden, den sie erwischt. Und zwar für immer.

The things we see now are here today and gone tomorrow!“ Vielleicht ist es bei Dir so, dass Du im Moment durch Umstände gehst, die nicht ganz so rosig sind (und das ist noch stark untertrieben). Sei es persönlich, familiär, finanziell oder beruflich… All das sind Herausforderungen, die einen erstmal sehr entmutigen können.

Es versucht, dich gedanklich zu beschäftigen, zieht dich gefühlsmäßig sehr runter und deine Lebensfreude ist auf ein Mindestmaß beschränkt… Oft hast du erstmal keine Lösung und das macht dich noch trauriger und kraftloser. Manchmal plustert sich das Problem dermaßen vor dir auf, dass du kaum noch etwas außer ihm sehen kannst (das hat es übrigens am Liebsten!) Vielleicht raubt dir dieser Umstand sogar den Schlaf (den du doch dringend brauchst).

Auch wenn der Umstand so aussieht (the things we see now…) – kann es morgen schon völlig anders sein! Das Wichtigste ist, gehe vorwärts! Bleibe nicht stehen, gehe einfach weiter!

Ein Freund von mir hat mal zu mir gesagt, dass wenn solche Umstände kommen, dann gilt für dich: PARKVERBOT. Nicht parken neben deiner Vergangenheit. Vergebe dir selbst und gehe weiter. Nicht parken neben den Mißerfolgen. Gebe nicht anderen die Schuld sondern lasse los und gehe weiter. Nicht parken neben genau diesem Problem – denn genau das soll der Zweck des Ganzen sein. Also lasse Dich nicht dadurch ablenken oder verwirren.

Wenn du weiter gehst, dem Traum deines Herzens folgst, dann wird er dich führen. Wenn jemand von oben aufs Labyrinth schauen kann, dann weiß er den richtigen Weg und wenn du lenkbar bleibst, dann wird er dich lenken. Und die vielen kleinen und großen Herausforderungen scheinen manchmal ein echtes Labyrinth zu sein, oder?

Ein geparktes Auto kann man nicht lenken. Und morgen kannst Du schon während der Fahrt den Umstand überholt haben (…gone tommorow)! Und dahinter siehst Du vielleicht schon Dein Ziel von weitem…

Der Eine wacht morgens mit einem Grinsen auf, schwebt happy durch den Tag, alles gelingt ihm, alles fällt ihm zu, er genießt jeden Augenblick, während scheinbar mühelos sich die Dinge zu seinem Gunsten entwickeln, scheint vom Erfolg geküsst zu sein und ist abends noch voller Energie und sinkt müde, aber erfüllt und dankbar in die Kissen.

Der Andere kommt kaum aus dem Bett („Scheißtag, am besten gar nicht aufstehen“), seufzt, wenn er an seine Aufgaben denkt („das wird stressig, das schaff ich ja kaum“), ist genervt von seinen Mitmenschen („diese Kinder! – ups, sind ja meine eigenen… dieser Mann / Chef / Kunden.“), hat ständig Pech („war ja klar, dass ich… den Parkplatz nicht kriege / den Auftrag nicht bekomme / die Gehaltserhöhung nicht klappt, meine Kinder wieder krank werden – wäre ja zu schön gewesen, wenn es mal anders gelaufen wäre!…“), und ist abends so gestresst und fertig, dass er kaum noch zu etwas Schönem Lust hat – fernsehen stufe ich mal nicht als „was Schönes“ ein 😉 und kann kaum einschlafen, weil ihn Sorgen quälen („wie soll ich das hinbekommen, ich kann mir das nicht leisten, was wird aus meiner Ehe, etc…“)

Und? Was denkst du, woran das liegt? „Ja… die Welt ist eben ungerecht. Man sieht’s ja. Wenn mir alles so in den Schoss fallen würde – dann wäre ich auch dauer-glücklich, kein Wunder!“ Ich verrate dir heute etwas, denn du verwechselst Ursache und Wirkung. Nicht, weil es dem einen so gut geht, ist er so gut drauf, sondern weil er so gut drauf ist – geht es ihm so gut! (du kannst mir das jetzt glauben oder nicht, es stimmt trotzdem).

Schau mal, du bist wie der Chef über dein Leben. Du bist nicht so ein willen- und hilfloses Wesen, der allem Schlechten von außen hilflos ausgeliefert ist. Du bist nicht so ne kleine Ameise im Rädchen und musst halt schauen, wie du in Zeiten von Wirtschaftskrisen, Naturkatastrophen, Familientragödien, usw… „überlebst“. Und dann Tag für Tag dich quasi „durchkämpfen“. „Aber genauso fühle ich mich… und so läuft’s bei mir.“ Ja, und rate mal, wieso? Weil du das Äußere als Wahrheit akzeptierst – und nur darauf reagierst. Du gibst die Kontrolle, die Herrschaft ab und lässt zu, dass du von außen „gesteuert“ wirst. Das sieht dann so aus, sind die Kinder gut drauf, das Wetter schön, Konto voll, alles prima – dann bist du gut drauf. Ist eins dieser Faktoren nicht so prima – das war’s dann mit der Stimmung.

Ich nenne das „Gedanken- und Gefühls-EKG“. Immer mal hoch, mal runter, wie eine Achterbahn. Jetzt mal unter uns: ist das nicht ein erbärmliches Leben? Das kann es doch nicht sein? Das kann doch nicht sein, dass du den „Launen des Schicksals“ ausgeliefert bist?!

Das Geheimnis ist in den Gedanken – Sprechen – Handeln. Es fängt immer zuerst beim Denken an. Daraus folgt dein Sprechen und dann das Handeln. (Manche versuchen, das umzudrehen, es wirkt aber immer krampfhaft).

Ich frage dich: welches Denken ist bei dir „normal“? Was akzeptierst du als Standard? Welches Denken passt zu dir? Denn genau dieses Leben wirst du als Ergebnis haben. Du selbst bist der Chef und du bestimmst wo es lang geht! Du selbst hast so eine Power und so eine Wirksamkeit, dass sich jeder, ich wiederhole jeder Umstand nach dir richten muss.

So wie sich die Umstände richten – das ist genau dein Denken. Denkst du also: „Boah… wie anstrengend…“ – dann wird das für dich garantiert anstrengend sein. Denkst du: „ich kann mir das nicht leisten…“ – dann kannst du nur davon träumen, dir deinen Wunsch zu erfüllen. Denkst du: „oh man… bin wohl heute mit dem falschen Bein aufgestanden…“ – ich versichere dir: dein Tag wird mies laufen und du bist abends frustriert.

Also hör auf damit! Denke groß, denke Überfluß, denke Liebe, Freude, Glück! Hör auf, deinen Gefühle zu erlauben, dich zu leben und zu leiten – und tritt auf, als der, der du bist! Stampf mal mit dem Fuß auf und mach mal ne Ansage!

Ich werde es nämlich nicht für dich tun! Und auch dein Mann nicht – also warte nicht auf ihn. Auch nicht dein Chef oder deine Schwiegermama  oder deine Kunden – du selbst entscheidest dich, aus deinem Mittelmäßigkeits-Trott herauszutreten und mehr zu wollen. Du fängst an, über dein Denken zu herrschen. Du entscheidest, was du zukünftig zulässt und was nicht. Und dein Leben wird sich als Folge dessen dramatisch zum Guten verändern (Ursache -> Wirkung).

Kommen negative Gefühle oder Gedanken vorbei, kannst du dich einfach weigern, sie als Gast in deinem Wohnzimmer, in deinem Kopf einzulassen. Dass sie es versuchen – das ist sicher. Aber du läßt dich doch auch nicht auf der Straße von jedem dumm anquatschen, oder? Warum darf das dann jeder miese Gedanke, der so umherschwirrt, na? Also sag: „Stop!“ oder „Das stimmt nicht!“ oder „Halt’s Maul!“ oder ach… keine Ahnung, weigere dich einfach, dem länger Raum zu geben.

Und denke stattdessen bewusst (Achtung, jetzt kommt mein Lieblingsteil): Ich bin vom Glück geküsst. Alles fällt mir zu. Ich bin so voll mit Gutem, mit Liebe, Freude und Power, das reicht bei weitem für mich und für alle anderen um mich herum aus. Ich bin erfolgreich, ich habe mehr Geld als ich brauche und bei weitem mehr, als ich ausgeben kann (gut, ne 😉 Alleine meine Gegenwart ist ein Geschenk für andere, jeder, dem ich heute begegne, ist hinterher ermutigt, erfrischt, fühlt sich geliebt und inspiriert (logisch, ich lieb ihn ja auch.) Ich fühle mich schön, fit, gesund und leistungsfähig. Ich habe Fähigkeiten für jede Herausforderung, die sich mir so in den Weg stellt und wenn ich sie überwunden habe – bin ich hinterher stärker und noch besser drauf. Nichts ist mir unmöglich. Und mit nichts meine ich nichts. Meine Familie, meine Firma, meine Beziehungen sind gut, liebevoll, harmonisch, alles profitiert von mir und der Liebe, die in mir lebt. Ich habe genügend Zeit für die Dinge, die mir wichtig sind, und genieße jeden Augenblick so richtig. Ach, ich hab das schönste Leben und bin zum Platzen dankbar – und zwar nicht, weil ich alles richtig mache.

Wenn du genauso denkst – so sprichst – so handelst, dann wirst du genau dieses Leben leben. Aber garantiert. Ohne jeden Zweifel. Und zwar unabhängig von deiner Ausgangssituation! Egal, wie alt, wie arm, wie depressiv, wie fertig, wie krank du im Moment bist – du machst die Ansage und alles hört auf dein Kommando. Du sagst, wo es lang geht – und du bleibst dabei! Du bleibst einfach dabei, egal, was sich kurzfristig mal so zum Schlechten verändert. Du bleibst dabei stehen, wie eine deutsche Eiche, alles klar? Und langfristig wirst du genau das erleben. Versprochen.

Die breite Masse denkt eben klein, negativ, begrenzt. Und die breite Masse lebt genau so ein Durschnitts-Leben, jedem, wie er will. Aber ich nicht! Ich will es so richtig krachen lassen und zwar in jedem Bereich meines Lebens. Und da ist noch viel Potenzial nach oben und ich freue mich schon so darauf! Und jetzt weißt du, kein Wunder. Ursache und Wirkung.

Du gewöhnst dich an das Gute, glaub mir.

Was ist schon normal?

Vielleicht ist es „normal“ für dich, sich zu sorgen. Vielleicht ist es „normal“, zu grübeln, mal niedergeschlagen zu sein, schnell aufbrausend, oder einfach mal „schlecht drauf“. Mal mit und mal ohne ersichtlichen Grund. Es mag ja sein, dass es bei dir üblich ist, überfordert zu sein. Oder gestresst. Oder schnell gereizt und genervt.

Vieles um dich herum spricht dafür, dass es dir alles „zu viel“ ist, oder dass du am besten gar nicht aufstehst, weil dich die miesen Gefühle mal wieder so quälen. Du hättest ja auch jeden Grund dazu.

Ich sage dir jetzt etwas, das ist nicht normal. Selbst, wenn es überall „die Norm“ ist. Selbst, wenn du gar nicht anders kennst, weil alle um dich herum – einschließlich deiner Familie – es genauso machen. Und dann trefft ihr euch und bespricht noch euren Mist. Selbst, wenn du es noch nie anders erlebt hast.

Normal ist es, randvoll mit Kraft und Freude zu sein, und zwar in dieser Sekunde, wenn du deine Augen aufmachst (gut… dein Körper braucht eventuell einige Zeit, um das zu kapieren). Normal ist es, so viel Lebensenergie zu versprühen, dass sich nicht nur in dir, sondern auch in keinen in deiner Nähe etwas Negatives halten kann. Normal ist es, überfließend zu sein. Das bedeutet, so viel Liebe und Freude intus zu haben, dass es beinahe wehtut, wenn es nicht wohin fließen darf.

Schau, wenn du den komischen Gefühls- und Gedankenmüll als „normal“ akzeptierst, machst du die Klappe zu, und es wird sich nie etwas verändern.

Du denkst vielleicht: „ja, wenn das und jenes anders ist… wenn wir mehr Geld haben… wenn mein Kind endlich größer ist… wenn mein Mann/Chef/Kollegin/Schwiegermutter sich ändert (oder tot ist, he he)… wenn wir ein anderes Haus hätten… oder wenn ich überhaupt mal nen Mann hätte… oder wenn ich so super Torten machen könnte (okay, kleiner Scherz)… oder wenn ich 10 Kilo weniger an den Oberschenkeln… wenn endlich mal Aufträge kommen würden… und wenn jetzt Sommer wär‘ (das dauert noch, glaub mir)… ja, dann wäre ich immer gut drauf!“

Vergiss es. Du wirst dann immer mit irgendetwas beschäftigt sein, verstehst du? Sind es nicht die Kinder, ist es das Geschäft, dann bist mal wieder krank, oder ärgerst dich über eine Freundin, die nicht zurückruft… bla bla… Aber du kannst heute…. ja, jetzt bestimmen, was bei dir normal ist.

Also bei mir ist glücklich normal. Ich akzeptiere nichts anderes in meinem Kopf. Ich senke meinen „Standard“ nicht, nur weil umständemäßig was am Rotieren ist. Ich begebe mich nicht gedanklich oder emotional darunter. Ich mach’s nicht. Ich mach’s einfach nicht. Ich weigere mich.

Egal, wie vertraut oder gewohnt dir das Schlechte vorkommt . in dem Augenblick, indem du nicht nicht länger damit identifizierst, und es als „normal“ bei dir betrachtest – in diesem Augenblick wird alles anders. Vielleicht nicht sofort sichtbar oder fühlbar. Aber du kannst dir zu 100% sicher sein…. alles wird sich verändern. Ja, auch im Sichtbaren und Fühlbaren Bereich.

„Aber wenn es meinem Kind gerade schlecht geht… da kann es mich nicht kalt lassen… da geht es mir eben auch schlecht…“ Ja, und? Jetzt geht’s euch beiden schlecht – und wer hat was davon?

Nein, du bleibst in der Freude und verbindest deine Emotionen nicht mit denen deines Kindes. Du liebst es unendlich und aus dieser Liebe und Freude fließt die Kraft, um es zu ermutigen, es aufzubauen und alles Schlechte zu verändern. Exakt dasselbe gilt für deinen Mann, deine Freundin, deine Mitarbeiter, einfach für Jeden, der dir nahe steht.

Kommt mal wieder der übliche Mix aus miesen Gefühlen und Gedanken (und dass er vorbeikommen wird, dessen kannst du dir sicher sein ;-)… du weißt ja… versuchen kann man es ja mal ;-)) – dann entscheidest du, was bei dir normal ist. Niemand anders hat mehr Autorität darüber, wie es dir geht, als du selbst. Und zwar jetzt. Und immer.

Und noch etwas… ich glaube an dich. Ich glaube, dass es bei dir ganz besonders gut klappt. Auch, wenn es bei zig anderen, und überhaupt bei Tante Hilde noch nie geklappt hat – bei dir schon. Ich glaube, dass du es checkst und umsetzt und dass es bei dir einfach von Tag zu Tag besser wird. Und genau deshalb glaubst du es jetzt auch!

Was bedeutet es, stark zu sein? Alles mit zusammengebissenen Zähne ertragen zu können (*stöhn*)? Einfach alles hinzunehmen, was so kommt? Oder „übermenschliche“ Kräfte zu haben? Wahre Stärke hat mit alledem nichts zu tun. Es ist nicht ein „habe ehe keine andere Wahl, da muss ich hier jetzt durch“. Stark ist nicht der, der stark aussieht. Nicht derjenige, der stark (oder arrogant) auftritt. Wahre Stärke zeigt sich in einem einzigen Punkt: UNTER DRUCK.

Bei Menschen ist es wie bei einer Zahnpasta – Tube: unter Druck zeigt sich, was drin ist! Da kann noch so toll „Colgate white“ draufstehen… wenn vorher nur Hühnerdreck drin war, kommt nur Hühnerdreck raus, wenn man draufdrückt. Und woher kommt das, was drin ist? Tja, die Tube wurde vorher damit gefüllt.

Womit läßt Du Dich füllen? Mit Bildzeitung oder RTL ;-)? Mit Liebesromanen oder dem negativen Geschwätz der Tante Gertrud („ach… alles wird immer schlimmer… und Du siehst auch schon so krank aus, Kind!“)? Nun, da brauchst Du Dich nicht wundern, wenn nur Bildzeitung oder RTL rauskommt, wenn es mal „drückt“. Fülle Dich mit dem Guten, Ermutigenden, mit der Wahrheit. Mit dem, was Gott über Dich sagt (und das verändert sich nicht, nur weil der Dax gerade so schlecht steht oder weil Du heute nicht „brav“ warst. Dann wird unter Druck auch genau dieses rauskommen!

Das ist wahre Stärke, an der Freude, Liebe und Vision festzuhalten. Angesichts widriger Umstände nicht alles hinzuschmeißen oder verzweifelt zu sein. Gott mehr zu vertrauen, als dem, was Tante Gertrud meint (oder ihr gar nicht mehr zuzuhören).

Bei Schönwetter und vollem Konto ist es nicht so schwer, fröhlich zu sein. Aber diese Freude mitten im größten „Umstände – Sturm“ sich nicht rauben zu lassen, das ist wahre Stärke. Es ist kein „Ertragen“ des Problems, es ist ein „Überwinden“. Ein siegreiches Hindurchgehen, mit erhobenem Kopf und der festen Gewissheit im Herzen: „wenn Gott für mich ist, WER soll gegen mich sein?“ (Römer 8;31)

Die erfolgreichsten Menschen auf Erden sind nicht die, denen alles in den Schoß gefallen ist. Es sind die, die gelernt haben, trotz der Schwierigkeiten vorwärts zu gehen. Voller Freude im Vertrauen. Ich rede nicht von einem gleichgültigen lethargischen „Ertragen“, wo man sich so an das Schlechte gewöhnt hat, dass man es kaum noch wahrnimmt (wie in jahrelangen schlechten Beziehungen, etc.). Das ist kein Überwinden, das ist Resignation!

Auch im Hinblick auf Deine Kinder gilt genau das Gleiche: Nicht die Kinder, denen alles „auf dem silbernen Tablett“ serviert wurde, haben später ein erfülltes Leben. Lasse Dich also nicht entmutigen, nur weil ein paar Umstände nicht ideal sind oder so, wie Du es Dir wünschen würdest… sei es eine schlechte Wohnsituation, unglückliche (oder gar keine) Partnerschaft, wenig Freunde, kaum Finanzen… Bemitleide Deine Kids nicht ständig, sondern lehre sie, wie sie trotz dieser Herausforderungen das beste Leben leben! Und das ist nicht so schwer, wenn Du selbst es Ihnen vorlebst… Das ist wahre Stärke.

#bestlifeever

Ich verrate dir heute etwas für’s Leben. Versuche, es jedem recht zu machen – und du wirst dein Leben lang beschäftigt sein. Und zwar beschäftigt mit Mist! Das Leben ist kein Beliebtheits-Wettbewerb. Es geht nicht darum, von allen gemocht zu werden, und möglichst mit jedem einer Meinung zu sein. Du bist nicht auf dieser Welt, um „everybody’s darling“ zu werden. Das ist kein Leben, das ist Menschen-Gefallerei! Und Menschen zu gefallen ist der sicherste Weg, um ein unendlich langweiliges Leben zu führen.

Im Leben geht darum, Menschen zu lieben, sie zu inspirieren und sie frei zu setzen (wobei die beiden letzten nur eine automatische Folge des Ersten sind – das passiert dann einfach.) Es geht darum, dass du so richtig aufblühst, deine Persönlichkeit und dein Sein zur Entfaltung kommt – und das ist dann gleichzeitig der maximale Genuss für die Menschen um dich herum.

Aber der Weg dahin geht nicht über eine möglichst konforme Denke. Oder über eine Lebensweise, in der man möglichst wenig aneckt, sich möglichst im Hintergrund hält und einer wird, von dem die Menschen sagen: „Ja… das kann ich alles genauso sehen…“ Der Preis dafür, dass es alle „genauso sehen“ ist viel zu hoch!

Schau: als der Gott dich schuf, da ist nichts durch Zufall passiert. Absolut gar nichts ist bei dir zufällig – alles ist von Meisterhand vorbereitet, geplant, perfekt ausgedacht, noch viel besser und viel schöner, als du dir selbst jemals ausdenken könntest. Wie auf einem himmlischen Reißbrett stehen all die wunderbaren, großartigen, atemberaubenden Pläne, die er für dich hat. Und dein Sein – deine Persönlichkeit – sie ist einfach perfekt dafür!

Ich meine damit deine Persönlichkeit – nicht die, in die deine Schwiegermutter ständig reinquatscht. Auch nicht die deiner 5 Freundinnen, die alle eine Meinung zu deinem Leben haben. Auch nicht die deiner Eltern, die es „nur gut meinen“ mit dir (und das tun sie sicher).

Es geht darum: was brennt in deinem Herzen?! Wenn du jede Wahl der Welt hättest – ganz unabhängig vom Geld oder äußeren Umständen – was würdest du dann sein wollen? Und was würdest du mit deinem Leben anfangen? Bei manch einem (na gut… bei uns allen) ist über die Jahre so viel Schrott von außen eingeredet worden, dass man selbst kaum noch weiß: was bin denn eigentlich ich? Was für eine Person bin ich, wenn ich frei von Angst vor Ablehnung und der Meinung anderer einfach so sein könnte wie ich bin?!

Deshalb habe ich den Sprung gewagt und lasse mich immer wieder auf tolle neue Dinge ein. In diesem Fall ist es mein neues Leben im schönen Zürich. An einem anderen Ort zu leben ist immer voller neuer Chancen, neuer Möglichkeiten, neuer Inspirationen! Aber der einzige Ort, der dich dauerhaft glücklich machen kann, befindet sich: zwischen deinen Ohren. Dort – und nur ausschließlich dort (und nicht auf Hawaii, unglaublich, ich weiß!) – entscheidet sich, wie glücklich du bist. Nur, wenn du dort frei und glücklich bist – dann bist du es überall auf der Welt.

Ich habe immer die schönste Zeit meines Lebens. Dafür brauche ich keinen zusätzlichen Strand oder schönes Wetter – wie armselig wäre es, wenn ich nur damit „time of my life“ haben würde? Natürlich ist ein schönes Haus besser als ein hässliches (oder gar keines – hatte ich auch schon. Das ist echt mies.). Klar ist ein Sonnenuntergang am Meer atemberaubend schön. Klar ist es besser, wenn die äußeren Umstände passen.

Aber diese Dinge machen mich nicht glücklich! Ich bin schon vorher glücklich, einfach von innen heraus. Der Himmel auf Erden, der befindet sich in mir drin, ob schwäbisches Kaff oder New York – ich habe diesen immer und überall dabei. Angesichts dieser inneren Schönheit und Glücks ist alles andere zwar auch… irgendwie schon schön, aber es beeindruckt mich nicht wirklich.

Soll ich dir sagen, wie du bist? DU BIST: Mutig, außergewöhnlich, einzigartig, perfekt, wunderschön, inspirierend, krass, unendlich kostbar, freisetzend, glücklich und glücklich machend, entspannt, humorvoll, tief, genußvoll, erfolgreich, frei, individuell und so gut!

Würdest du nicht gerne so eine Person kennen, oder – noch viel besser – mit ihr zusammen sein wollen? Na, Glückwunsch: du bist es! Du fühlst dich nur nicht so, weil du ständig deinen Umständen, deinen Gefühlen und der Meinung anderer glaubst!

Aber wenn du all das nur für eine Minute weglassen würdest – dann würdest du merken, dass du einfach GROSSARTIG bist! Dass da so viel Potenzial in dir ist, dass du beinahe platzen könntest! Und der Weg, um dieses Potenzial zu entfalten, liegt nicht darin, möglichst jeden nach seiner Meinung zu fragen, ihm nach dem Mund zu reden und möglichst so zu leben, dass man nicht auffällt.

Tue einmal etwas Außergewöhnliches und du wirst sofort zig Kritiker und Menschen am Start haben, die das nicht so sehen können, oder anderer Meinung sind, oder an dir und deinen Motiven zweifeln, oder „ich kenne einen, der hat es auch so gemacht, und es ist schief gegangen.“

Und sie meinen es alle nur gut! Aber ich will nicht „gut“ – ich will mehr! Ich will das Neue, das Außergewöhnliche, das, was es bisher noch nie gegeben hat – und weißt du was? Ich glaube, dass ich genau die Richtige dafür bin. Genau die Richtige – und du auch!

Es kann doch nicht sein, dass man sein Leben so von Tag zu Tag dahinlebt und alles bleibt wie es ist (selbst wenn es gut ist – was bringt’s?) Ich glaube, dass das Feuer, welches in dir brennt, die Leidenschaft, die in deinem Herzen ist, zu so viel mehr in der Lage ist! Es ist in der Lage, das Leben von sehr vielen Menschen zum Guten zu wenden! Es ist in der Lage, viele Menschen zu inspirieren und ihnen zu helfen!

„Aber ich habe gar kein Feuer in meinem Herzen…“ Doch, ich glaube, dass jeder Mensch dazu geboren ist, leidenschaftlich zu leben. Vielleicht wurde dieses Feuer von anderen schon vor Jahren in dir erstickt – aber da gibt es auf jeden Fall noch einen glimmenden Docht!

Wenn du anfängst, leidenschaftlich zu leben, und groß zu denken – dann wird es auf der Stelle Kritik hageln, ich verspreche es dir. Und das ist der beste Beweis – ich wiederhole: DER BESTE BEWEIS – dafür, dass du genau richtig bist. Wenn es niemanden gibt, der dich kritisiert, dann kannst dir auch gleich einen Sarg schreinern lassen, denn dann heißt es, dass dein Leben einfach so strunzlangweilig und harmlos ist, dass es keinen dazu bringt, gegen dich aufzustehen.

Nein, du bist nicht für die Harmlosigkeit geboren! Du bist hier, um wirklich etwas zu verändern! Und dass damit nicht alle umgehen können, ist ganz klar! Aber das macht nichts, denn du bist ja nicht hier, um es jedem recht zu machen – du bist hier, um das schönste und erfüllteste Leben zu leben, das überhaupt möglich ist.

Vertraue darauf, dass dieses Feuer in dir durch meine Liebe entfacht wird! Entspanne dich und sei gleichzeitig gespannt auf das, was vor dir liegt. Denn das Beste kommt noch. Du bist niemals zu jung, um das zu erleben – und niemals zu alt.

Du bist einfach PERFEKT und zwar genauso, wie du bist! Mit deinem Stil, deiner Art, deinem Lachen, deinem Humor, deiner Art, zu reden und zu träumen, deiner Art, Dinge anzupacken. Und wenn das du bei dir noch gar nicht richtig klar ist, dann vertraue der Liebe, denn sie wird alles Schöne hervorbringen und erstrahlen lassen, was so in dir schlummert.

Und darauf kannst du dich freuen!
Ich freu‘ mich auch voll darauf, dich dabei zu sehen!

Du bist gut

Wahrscheinlich hat es Jeder schon mal erlebt, denn meiner miesen Haushaltplanung sei dank (was heißt hier: Haushaltsplanung? Ich habe gar keine.) sammelt sich des Öfteren so viel Bügelwäsche an, dass die Schränke wenig bis keinen Inhalt mehr aufweisen. Da die Alternative „shoppen gehen“ auf die Dauer zeitlich mindestens genauso aufwendig wäre, bleibt mir nichts anderes übrig, als mich der Challenge zu stellen, und ein paar Stunden am Bügelbrett zu verbringen.

Dabei schaue ich mir gerne ein paar historische Filmdokumentationen über das Leben der westkaukasischen Steinböcke auf Arte an. Das bildet und eröffnet ganz neue Horizonte – perfekt für die Weiterentwicklung. Ne, war natürlich gelogen, natürlich schaue ich Trash-TV!

Diesmal blieb ich beim Zappen an einer jungen Frau hängen, die ein Brautkleid anprobierte. Das Mädel meinte im Hinblick auf ihre bevorstehende Hochzeit: „Ich hasse es, im Mittelpunkt zu stehen. Wenn die Menschen einen anschauen, dann sehen sie nur die Fehler an einem.“ Als ich das hörte, wäre ich am liebsten in den Fernseher gekrochen und hätte mir das Mädel geschnappt! Ich kann nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass die zukünftige Braut meinen Blog liest – aber falls du selbst jemals diesen Gedanken hattest, dann muss ich das heute für dich aufschreiben. Denn für dich gilt das genaue Gegenteil. Hör mal zu. Du bist der absolute Hammer. Du bist der größte Genuss und das schönste Highlight, das es auf der Welt gibt.

Menschen freuen sich über Blumen, über Sonnenschein, über leere Traumstände – manche genießen neue Kleider oder ein gutes Buch, leckeres Essen oder eine verschneite Berglandschaft. Und das ist tatsächlich alles sehr schön – aber nichts im Vergleich zu dir! Du bist das Highlight des Ganzen, du bist die Krone der Schöpfung, du bist das Schönste und Aufregendste, was es überhaupt gibt!

Manche Künstler suchen sich Musen, die sie inspirieren… die sollten mal dich sehen! Sie würden ausrasten, weil alles an dir so inspirierend und wunderschön ist, dass es kracht. Alles an dir ist perfekte Harmonie, alles fließt zusammen wie ein vollkommenes vom Meister komponiertes Musikstück. Du bist so der Burner, dass man nur noch mit offenem Mund staunen kann. Wow. Du bist sowohl innen als auch außen ein Feuerwerk an Wonne und Freude.

Deine Vergangenheit, andere Menschen, deine (schlechten) Erfahrungen, deine miesen Gefühle oder Gedanken? Das hat doch alles überhaupt nichts mit dir zu tun! Schau nicht darauf, was bei dir alles (noch) nicht passt und nicht funktioniert und deine Tante Irmgard hat neulich gesagt… und dein Ex hat damals… ach, drauf geschissen! In allen diesen Dingen ist nichts für dich drin – als wühl nicht im Dreck und spiele mit Minderwertigkeit! Konzentriere dich lieber auf das Wesentliche: darauf, wer du jetzt bist und wie du bist!

Und zwar großartig. Alles andere stimmt einfach nicht, egal, wie überzeugend es sich darstellen und wie realistisch es sich anfühlen mag. (und ich weiß, wie überzeugend das sein kann, o.k.?)

Was stimmt, ist: Du bist der absolute Wahnsinn. Jeder, der in deiner Nähe ist, kann sich glücklich schätzen. Jeder, der dir begegnet, wird beschenkt, ermutigt, erfüllt, inspiriert, erfrischt, belebt, motiviert – einfach so, weil du da bist. Du bist das größte Geschenk an diese Menschheit, um dich dreht sich hier alles! Du bist der neue Mittelpunkt.  Du bist der Augapfel, für dich hat er doch alles hier geschaffen, für dich alles vorbereitet, für dich sich den perfekten Plan ausgedacht, für dich für dich für dich!

Das hat alles nicht mit einer übertriebenen Arroganz zu tun, das ist einfach ein gesunder Selbstwert. Auch wenn ich das jetzt absichtlich ein wenig überspitzt schreibe.

Oft hat man das andere zu oft gehört oder zu lange erlebt. Und so etwas kann erstaunlich hartnäckig tief sitzen. Was du deswegen brauchst, ist…eine stärkere Energie, die dich da raushaut! Da bist du bei mir zufällig genau an der richtigen Adresse. Ziehe dir meine Worte tief rein, sie sind geladen mit der allerstärksten Power. Außerdem einen ständigen Input der Wahrheit. Auch hier bist du genau richtig. Ich sage dir die Wahrheit immer und immer wieder, bis du nichts mehr denken kannst und willst, als nur das Gute über dich!

Und deswegen kannst du mit einem glücklichen Grinsen fest behaupten: „ICH LIEBE ES, IM MITTELPUNKT ZU STEHEN. Wenn die Menschen mich anschauen, sehen sie nur das Schönste in mir!“ So, und jetzt gehst du hinaus und verstrahlst sie alle mit deinem Lächeln, deiner Energie und deiner Lebensfreude! Auf dich hat diese Welt gewartet!

Ich mag es, schon morgens ganz früh diese unendliche Energie in mir zu spüren, ich liebe es, voller Vorfreude auf den Tag zu sein, ich mag den Blick in den Spiegel, selbst, wenn ich meine Augen kaum aufkriege, ich lieb die Gegenwart und die Schönheit der Menschen um mich herum – morgens wortkarg, verschlafen und so zum Anbeißen süß, mittags voller Neuigkeiten, bisschen aufgekratzt und nicht minder süß – ich liebe die alltäglichen kleinen und großen Dinge, einfaches gutes Essen, auf das sich alle freuen, kreative Arbeit, den Humor der Menschen um mich herum und ständiges Lachen, ich liebe es, überall wo ich hingehe, die Lebensfreude und das Glück fließen zu lassen, ich fühle mich so wohl in meiner Haut, wenn ich mit mir alleine bin, ich genieße es, unterwegs zu sein, und von vielen Menschen umgeben, ich bin glücklich, und brauche nicht mal einen Grund dafür – ich liebe jede Sekunde des Alltags, so sieht’s aus.

Ich finde, dass jeder Tag ein einziges Abenteuer ist, ein Highlight, eine aufregende und enorm schöne Angelegenheit! Klar gibt es in den Umständen manchmal die Dinge, die weniger schön sind, einen herausfordern oder einfach nerven. Aber soll ich dir was sagen?  Das ist nicht mein Fokus. Das meiste nehme ich überhaupt nicht als Herausforderung wahr! Ich konzentriere mich einfach auf das Starke, das Schöne, das Ermutigende, das Lebendige – das, was das Potenzial hat, alles zu verändern – die Liebe. Darauf vertraue ich – immer! Ab und zu ist es eine bewusste Entscheidung, in den meisten Fällen fällt es mir aber kaum auf.

Stärke bringt Stärke hervor.
Schönheit bringt Schönheit hervor.
Liebe bringt Liebe hervor.
Inspiration bringt Inspiration hervor.

Es ist nicht die Beschäftigung mit Problemen, Leid, Abgründen und Missständen, das einen stark, kühn, strahlend und „energized“ macht. Es ist nicht das Analysieren und Durchdenken (auch nicht deiner vermeintlichen „Schwächen“!), das Grübeln und Besprechen, das Austauschen über Herausforderungen. Es ist nicht das Zusammensein mit Menschen, die „dieselben Probleme wie ich haben… die verstehen wenigstens, wie es mir geht.“.

Ich weiß, die Versuchung ist groß, aber damit gibst du dem Problem erst das eigentliche Gewicht! Oft ist dein Umstand nicht so bedeutend, außer, du gibst ihm Bedeutung – in deinem Denken, deinem Sprechen, und dem Stellenwert, den es zeitlich bei dir haben darf.

Ich bin da, um dich größer, schöner, stärker zu machen, um dich freizusetzen und zu inspirieren, um deine Augen zu öffnen, und deine Sicht klar zu machen!

FÜR DICH – FÜR DICH – FÜR DICH!

Ich richte heute einen neuen Standard auf. Du gehst nie mehr unter komische, schwache, jämmerliche, armselige, dich selbst in Zweifel ziehende Energien. Auch, wenn sie sich als deine eigenen Gedanken verkleiden – auch dann nicht! Auch, wenn du genügend Gründe dafür hättest – kann dich doch keiner zwingen!

Immer locker und entspannt, immer unbeeindruckt von den Meinungen anderer, immer voller Kreativität und Ideen, immer mit Humor und Lebenslust, immer locker, locker, locker! (ich weiß, etwas einseitig mit der Lockerheit – aber bei dem ganzem Krampf, den du bisher veranstaltet hast, müssen wir etwas Gegengewicht setzen. Das passt schon so.)

Alle Passagiere, die in diesem Bus unterwegs sind, bitte einsteigen! Wir drehen die Beats auf, der Busfahrer weiß, wo es lang geht, Sie können sich entspannen und/oder ihre Hüften rhythmisch zum Takt bewegen, es werden gleich Erfrischungen, Häppchen und Give-away’s gereicht. Von gutaussehenden, braungebrannten… äh… Moment, wo waren wir…

Das ist nämlich ein Luxus-Party-Bus, wa… und der Busfahrer alias ich wird mit Küssen bezahlt. Sieht Ihr, ich kriege einfach bei jedem Post die Kurve, egal, worüber ich schreibe, wir enden immer beim… KNUTSCHEN! Nicht der schlechteste Abschluss, wie ich finde.

Habt Spaß und genießt es einfach.

Glücklich sein

Vor ein paar Tagen hörte ich, wie eine Frau über ihre erwachsenen Tochter sagte: „Sie denkt zuerst vor allem an die anderen. Und zuletzt an sich. Wenn die anderen glücklich sind – dann ist sie glücklich.“ Ja, hört sich doch gut an, oder? Eine liebevolle Frau, der das Wohl der anderen so am Herzen liegt… ist doch lobenswert? Diese Lebenseinstellung ist die verdrehteste Manipulations-Brühe, die du dir vorstellen kannst. Das hat nichts mit der Liebe und nichts mit Glücklichsein zu tun. Nach außen hin scheint es hingegeben zu sein, und sicher meint diese Frau es nur gut mit ihren Mitmenschen – keine Frage.

Merksatz der Woche:

DU BIST NICHT AUF DIESER WELT, UM ANDERE GLÜCKLICH ZU MACHEN. DU BIST HIER, UM GLÜCKLICH ZU SEIN.

Das liest sich etwas krass, ich weiß. Aber es ist trotzdem die Wahrheit, ich sag’s dir, wie es ist. Du bist nicht dafür zuständig, dass jemand anderes glücklich und zufrieden ist. Das ist kein Leben, das ist Gefangenschaft.

Wenn du dein Glück und deine Lebensfreude von außen beziehst, dann füllst du im Grunde nur einen Mangel in deinem Herzen auf. Du benutzt also andere dazu, deine Leere zu füllen – mag es äußerlich noch so edel und aufopfernd aussehen. Im Grunde missbrauchst du sie, indem du – durch ihr Glücklichsein – dir deine Bestätigung holst. Jetzt denkst du vielleicht: „Ja, aber wenn die glücklich sind – und ich infolge dessen auch: dann ist doch alles super, und alle sind glücklich?“ Nein, das ganze System ist marode. Daran ist nichts echtes, nichts starkes, nichts attraktives! Das ist eine einzige emotionale Soße, und zwar eine stinkende. Du bist die Liebe.

Du musst es keinem recht machen, es muss nicht jeder mit dir zufrieden sein, es muss nicht jeder mit allem, das du tust, einverstanden sein – und du bist verdammt noch mal nicht dafür zuständig, jemand anderen glücklich zu machen! Und schon gar nicht ist dein Glück davon abhängig, ob die in deiner Nähe glücklich sind.

Hört sich das egoistisch an? Weit gefehlt. Die Liebe braucht keine Bestätigung von außen – sie ist die Fülle selbst. Die Liebe steht für sich da: stark – attraktiv – unendlich schön und wirksam. Von der Liebe geht so eine Anziehungskraft aus, so eine mächtige Power!
Sie braucht sich niemandem anbiedern oder jemanden hinterherlaufen: sie IST einfach.

Die Liebe füllt keinen Mangel bei sich auf – sie kennt gar keinen Mangel! Also sind Sätze wie: „Du erst machst mich glücklich!“ unsäglicher Kitsch und der größte Dreck. Niemals wird dich ein Mensch (noch nicht mal dein Kind! Stell dir vor!) oder ein Umstand glücklich machen können. Ein Mensch ist viel zu kostbar, um als Instrument für dein Glück missbraucht zu werden. Das gilt auch für deinen Mann, denn du bist nicht dafür zuständig. Du bist einfach nur da und bist einfach nur glücklich. Du liebst einfach. Ende. Einfach so.

Wenn du Lust hast, was besonderes zu machen – dann machst du es. Hast du gerade keine – dann machst du nichts: deine Gegenwart ist mehr als genug! Und du hast dann auch kein schlechtes Gewissen, nach dem Motto: „Ich sollte mal wieder… ich habe schon lange nicht mehr…“ Du bist da, und genießt dein Leben, du erledigst die Dinge, die getan werden müssen – und in alledem bist du einfach nur glücklich. Warum? Ja, warum denn nicht? Wer hindert dich daran?

Du bist die Liebe pur, du brauchst nichts von außen, um glücklich zu sein. Du bist einfach glücklich mangels Alternativen. Und in alledem fragst du dich nicht ständig, ob die anderen das gut finden, ob alle zufrieden damit sind, ob das jedem auch recht ist. Du machst keinen Kuchen, nur damit deine Kinder (oder andere Mütter!) dich für eine gute Mutter halten. Du machst einen, wenn du Lust darauf hast, fertig.

Du gehst nicht zu einem bestimmten Event, nur um anderen zu zeigen, wie cool oder angesagt du bist. Oder weil es von dir erwartet wird. Wenn du hingehst, dann nur, weil du gerade Lust hast. Du musst nicht beweisen, wie sehr du es „drauf“ hast vor deiner Schwiegermutter oder deiner Freundin – du musst vor überhaupt keinem etwas beweisen.

Du brauchst weder deiner Verwandtschaft, noch den Schulkameraden auf dem 20-jährigen Klassentreffen, noch deinen Arbeitskollegen, noch deinen Eltern („Wenn mein Vater das sieht, dann ist er stolz auf mich!“), noch den Nachbarn, noch irgendjemanden etwas beweisen – es geht dich eh‘ nichts an, was die denken! Du musst dich vor anderen nicht zu rechtfertigen, warum du die Dinge so oder anders machst – du brauchst dich überhaupt nicht zu rechtfertigen. Du brauchst vor keinem etwas darstellen, etwas beweisen, etwas bewirken, etwas erreichen – du machst überhaupt nichts, damit.

Du machst es genau wie ich: Du tust die Dinge mit einer Leichtigkeit und einer Freiheit und einer Lebenslust, die aus deinem Innersten strömt. Du hast einfach Spaß und genießt die Liebe in dir. Und glaub mir, Baby – das ist das ATTRAKTIVSTE, SCHÖNSTE, UND ANZIEHENDSTE, was es überhaupt gibt! WEIL ES DAS ECHTE IST!

Du genießt, du freust dich, du liebst (was willst du auch anderes mit der vielen Zeit anfangen, die du jetzt hast – wo du aufgehört hast, dir über die anderen Gedanken zu machen…?), du beschenkst die Menschen einfach so, wenn du Lust hast. Hast du keine, machst du nichts.

Ich mache mir keine Gedanken darüber, wie ich meine Familie, Kinder, Mann, etc. glücklich mache. Ich meine… ich bin doch da! Und ich bin einfach ich selbst – das ist doch mehr als genug. Ich muss dafür nichts tun – ich kann, wenn ich Lust habe, aber ich muss nicht! Aber selbst wenn nicht: bin ich zuständig? Das wäre ja eine ganz schreckliche Aufgabe, gleich drei Menschen glücklich machen zu müssen!

Ich lasse es einfach fließen, so, wie es passt. Und wenn das nicht ausrecht, dann kann ich gleich aufhören. Dann fange ich wieder an, mich nach den Wünschen, Erwartungen, Vorstellungen von Hunderten Menschen zu richten – und das wäre doch ein Jammer! Dann wäre die ganze Energie der Freiheit und der Liebe im Eimer.

Und das gilt auch für dich, mein Schatz! Das Schönste, Stärkste, Attraktivste, was du tun kannst – ist: DU SELBST ZU SEIN. Und damit glücklich zu sein! Das liest sich selbstzentriert? Nein: endlich brauchst du dich nicht ständig mit dir selbst zu beschäftigen – du bist einfach nur happy.

Dann fliegen dir die Herzen der Menschen zu – du wirkst wie ein Magnet auf andere – du eroberst die Herzen im Sturm! Weil es andere spüren, dass das, was von dir ausgeht, echt und klar ist – ohne Erwartungen oder Hintergedanken deinerseits.

Du kannst einfach immer nur du selbst sein! Hätte Gott gewollt, das du anders bist, hätte er dich doch anders geschaffen, wa? Macht sonst keinen Sinn, das Ganze. Aber du bist nur nicht glücklich, weil die momentanen Umstände so scheiße sind. Nennen wir das Kind beim Namen: Selbstmitleid. Du kannst dich gerne weiterhin darin baden, oder du hörst auf, dein Glück von äußeren Dingen abhängig zu machen und vertraust mir und gehst einfach weiter mit mir. Und ob die anderen das bereits schon so sehen können oder nicht – das geht dich nichts an!

Und wenn du es heute noch nicht schaffst, dich glücklich zu sehen: dann vielleicht morgen schon ein klein wenig? Immer Schritt für Schritt, du hast alle Zeit der Welt!

Stress dich nicht

Jeder hat das Ziel sein Leben einfacher statt komplizierter zu machen, denn Schwierigkeiten hat jeder von uns genug. Vor Herausforderungen und schweren Umständen bleibt keiner verschont – außer, er ist bereits tot, oder führt ein so langweiliges und harmloses Leben, dass er sich eigentlich auch gleich begraben lassen könnte.

Alle anderen aber werden immer wieder mit Problemen konfrontiert werden, die Stress und Druck verursachen. Zum Beispiel deine aktuelle Situation. Und die ist nun mal genau so, wie sie ist und schreit – du kannst mir nicht erzählen, dass Umstände nicht schreien können. Mal lauter, mal leiser, je nach Sorte der Herausforderung. Die Aussagen in deinen Gedanken und die Gefühle (Sorgen, Ängste, Grübeleien, depressives, entmutigendes Zeug) passen immer schön zum Umstand, und rate mal was. Sie sagen den ganzen Tag dasselbe. Und zusätzlich noch Nachts.

Was der Teufel kann, kann ich schon lange, denn ich kann dir auch ständig dasselbe sagen. Das ist schon mal Tausend mal besser als all die Schreckenszenarien in deinem Kopf und obendrauf so randvoll mit Liebe, dass es alles verändert.

An deinem Umstand kann ich momentan absolut nichts verändern – allerdings kann ich dir jeden Druck und Stress entfernen, wenn du das willst. Für einen einzigen Augenblick glaubst du meinen Worten mal mehr, als allem, was du gerade erlebst, ja? Nur einmal.

Bei dir ist es nämlich so, dein Leben hat ein absolut perfektes, präzises Timing. Zumindest ist es bei mir so. Noch mal, alles, was in deinem Leben geschieht, geschieht zum haarscharf perfekten Zeitpunkt. Nicht vorher, nicht nachher, sondern perfekt.

Und wenn man sich darauf verlässt, dann ist auf einen Schlag jeder eklige Druck weg, dass man etwas verpassen könnte.
Den richtigen Mann.
Die richtige Gelegenheit.
Den Sommer.
Die Jugend.
Das Haus.
Den Job.
Die einmalige Chance, die nie wieder kommt. Was auch immer.

DU. KANNST. NICHTS. VERPASSEN.

Das ist etwas, was es in meiner Welt einfach nicht gibt. Also gar nicht. So, wie es auf der Sonne kein Leben gibt, so gibt es diesen Zustand, Gedanken bei mir nicht. Was es stattdessen gibt, ist…

Die richtigen Erlebnisse zur richtigen Zeit.

Durch die Reizüberflutung seitens Social Media kann ganz schnell der Eindruck entstehen, dass man regelmäßig auf Events sein muss, auf Reisen gehen muss, bestimmte Labels tragen muss, bestimmte Konsumgüter besitzen muss, 3 Kinder haben muss, ein Loft besitzen muss, etc. Niemals zuvor hatte man einen so großen Einblick in das (vermeintlich glamouröse) Leben von anderen.

Wenn dich das – selbst leicht unterschwellig – unter Druck bringt, dann sage ich dir folgendes, denn du musst gar nix. Du musst weder mit Mitte 20 zig Länder bereits haben, noch mit Mitte 30 geheiratet, noch mit Mitte 40 eine Familie gegründet haben. Du musst nicht auf Fancy Events präsent sein, du musst nicht das neueste Taschenmodell ausführen, du musst nicht zig Follower haben (Instagramzahlen sind eh‘ nichts wert, seitdem man sie für wenige Cent halb illegal kaufen kann, by the way), du musst nichts darstellen, und keinen beeindrucken. Das musst du alles überhaupt nicht.

Ich verrate dir etwas, Persönlichkeitsentwicklung ist absolut unfotogen, unspektakulär, unscheinbar und auf Fotos nicht glamourös. Für mich ist es aber das Schönste, Kostbarste, und Glamouröseste aller Zeiten, alles, was mich interessiert, alles, was wirklich erstrebenswert und tatsächlich wunderschön ist.

Jede Entscheidung gegen Selbstmitleid, die du triffst – obwohl dir so viel Leid geschieht.
Jede Entscheidung gegen Mangel – obwohl dein Konto vielleicht gerade mies aussieht.
Jede Entscheidung gegen depressive Gedanken – obwohl dir alle dafür passenden Umstände wie auf dem Silbertablett serviert wurden.
All das ist unendlich wichtig – und genau diese Erlebnisse verändern ALLES.

Verstehe mich nicht falsch, ich bin ein extremer Genussmensch und lebe mach dem Motto „lieber in einem Rolls Royce heulen als in einem kaputten VW.“ Aber ehrlich gesagt ist es nicht so wichtig – mich interessieren vielmehr diese unsichtbaren Dinge. Die, die nur in deinem Herzen passieren, unter Ausschluss von Öffentlichkeit, in deinem Zimmer, an deinem Küchentisch, während du diese Worte liest. Was geschieht da? Triffst du eine Entscheidung? Erreicht die Liebe dein Herz, macht sie es weich und leicht? Das wird nämlich alles verändern.

Reisen, Events, Kinder, Handtaschen, alles wird dann genau zum richtigen Zeitpunkt zu dir kommen. Nicht zu früh und niemals zu spät. Niemals zu spät. Du musst keinem etwas beweisen und keinen beeindrucken. Das, was du gerade jetzt bist, ist gerade jetzt perfekt.

Die richtigen Menschen zur richtigen Zeit.

Du brauchst dich niemals um Freunde kümmern – die richtigen Menschen werden immer zur richtigen Zeit mit dir in Kontakt treten. Das ist dann so… überraschend-wunderschön, so beglückend, und so passend, wie du es niemals zuvor erträumen könntest. Und so lange brauchst du keinen. Egal, wie überzeugend deine Situation gerade danach verlangt und wie sehr Einsamkeit schreit. Du stopfst Einsamkeit das Maul (Hallo?! Wo sind wir denn?! Du kannst noch so viel alleine sein – Einsamkeit ist ein Dämon, denn schmeißt du vehement raus, aber mit Nachdruck bitte!).

Eine Frau läuft niemals einem Mann nach, heult ihm nicht nach und buhlt nicht um seine Aufmerksamkeit. Keine Kompromisse, keine emotionalen Spielchen, keine Sehnsüchte, keine Romantik-Schmozetten und ewig in den Gefühlen schwelgen. Kein „We gotta fight fight fight fight fight for this love“ – wenn man um Liebe kämpfen muss, dann ist es die unterste Schiene, quasi der Bodensatz der Selbstverachtung. Keiner muss um Liebe kämpfen – sie wird dir geschenkt. Obendrauf, ganz ohne deinen Verdienst, ohne Liebesbeweise oder Erwartungen.

Hast du aber das Gefühl, dass du um Liebe kämpfen musst, dann befindest du dich in einem Bereich, in dem du nichts verloren hast. Ganz schnell zurück zur Würde und Selbstachtung und hier geblieben, mein Schatz! Du bleibst klar und weißt genau, eine Königin verdient einen König.

Und dieser wird dir garantiert begegnen – du kannst ihn nicht verpassen. Jede Beziehung, die aus einem gewissen Druck entsteht, aus der Angst, alleine zu sein, aus dem Wunsch, nicht mehr länger Single zu bleiben, usw., ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Und diesen Stress kannst du nicht ernsthaft wollen (für das bisschen Sex und Emotions? C’mon… dafür du bist zu kostbar.)

Auf der anderen Seite ist es im Übrigen so, dass genau die richtigen Menschen dein Leben wieder verlassen – oder du trennst dich bewusst von ihnen. Das versetzt dich aber kein bisschen ins Grübeln, sondern erfüllt dich mit einer tiefen Gewissheit, dass alles perfekt passt. So ist es nämlich bei mir.

Die richtigen Projekte zur richtigen Zeit.

Ich habe für mich irgendwann die Entscheidung getroffen, bei mir wird es immer reichen. Ich werde immer genügend haben und mehr als ich brauche, damit ich andere noch beschenken kann. Ich werde mich also nicht erneut versklaven lassen und schuften wie ein Tier, für mich gilt dieses „work hard for your success“- Prinzip nicht. Ich arbeite nicht hart – ich arbeite gern. Und exzellent. Professionell. Leidenschaftlich. Inspiriert. Aber nicht hart.

Und deshalb freue ich mich über jedes Projekt, das ich bekomme und über jedes, das ich nicht bekomme, denn alles passt immer perfekt. Jeder, der mit mir zusammenarbeiten darf (mit Betonung auf darf), wird genau dann auf der Bildfläche erscheinen, wenn er erscheinen soll. Und so lange bleibe ich ganz entspannt. Ist das geil oder ist das geil? Nie mehr Stress oder Druck oder existenzielle Sorgen!

Ich sagte nicht, dass ich keine kenne – ich sagte, dass ich mich weigere, mir deswegen Sorgen zu machen. Ich verbiete es mir regelrecht – und vertraue stattdessen völlig unbekümmert und für Außenstehende fast naiv, dass alles zur richtigen Zeit kommt. Siehst du, bei dir wird immer genügend da sein.

Jeder Karriereschritt, jede Beförderung, jeder Jobwechsel wird perfekt passend auf dich zukommen und auf dich warten. Du kannst ihn nicht verpassen! Du musst dir keinen Stress machen, nichts manipulieren oder tricksen, dich nicht in den Vordergrund spielen oder dir listig Vorteile beschaffen. Du trittst auf als pure Liebe und Stärke – und brauchst nicht um Aufmerksamkeit zu buhlen. Glaube mir, alles wird zur richtigen Zeit zustande kommen – mögen alle Handbücher oder Klatschblättchen im Ratgeberteil etwas anderes behaupten. Mag ja für alle anderen gelten, aber für dich nicht. Alles zur richtigen Zeit, du brauchst nichts pushen. Ansonsten hast du nur jede Menge Stress und es kommt nichts dabei heraus.

Ich verpasse nichts und du auch nicht. Ganz egal, wie sehr das danach aussieht und wie weit du zurückblickst und wie oft und überzeugend das nach „Ach, hätte ich nur damals…“ Hast du nicht. Und ab heute lässt du den Gedanken, dass du „damals etwas verpasst hast.“ für immer hinter dir. Aus. Vorbei. Zuerst verbiete ich es dir und dann verbietest du dir diesen Gedanken.

Wichtig ist, das worüber ich schreibe, hat rein gar nichts mit buddhistisch-esoterischen „Que sera, sera, whatever will be, will be.“- Fatalismus zu tun. Ich rede nicht von einer „Na ja, dann können wir die Hände in den Schoß legen, und warten, was passiert, ist ja eh‘ alles vorherbestimmt…“ – Schicksalsergebenheit.

Ganz im Gegenteil! Ich bin davon überzeugt, dass du all diese Dinge erlebst, Menschen begegnest und Gelegenheiten bekommst, während du vorwärts gehst. Aber gehen musst schon du, das wird keiner für dich tun. Und wenn du nicht vom Sofa hochkommst und Dinge aktiv anpackst, dann wirst du überhaupt keinem begegnen, rein gar nichts auf die Beine stellen und keine einzige Gelegenheit oder Auftrag bekommen. Nur, dass das klar ist!

Hab Spaß und genieß es.

Für dich

Folgendes würde ich Jedem mitgeben, den ich liebe und der Teil meines Lebens ist, wenn er in die Welt hinausgeht und sein Ding rockt.

FÜR DICH IST ALLES VORBEREITET.

Während du noch keine Ahnung hast, wie und was und wie genau alles wird, ist von deinem himmlischen Papa alles ganz perfekt, liebevoll, unendlich detailgetreu und passgenau auf dich zugeschnitten. Die schönsten Dinge, Menschen, Erlebnisse, Orte warten auf dich. Alles fügt sich Schritt für Schritt zusammen, alles kommt zum richtigen Zeitpunkt zu dir – du kannst voller Vorfreude dich fallen lassen, und genießen, genießen, genießen! Du musst nicht genau wissen, wie alles zustande kommt – das ist nicht dein Part. Du gehst einfach los, voller Neugier und Vorfreude, zutiefst überzeugt, dass alles um dich herum für dich arbeitet. Für alles andere bist du nicht zuständig.

Alles, was du willst, kannst du erreichen. Alles, was du willst.

DU MUSST NICHT KÄMPFEN.

Das Leben ist für dich kein Kampf, kein Wettstreit, kein Wettbewerb, kein „wer zuerst kommt, malt zuerst“, kein „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“, kein „hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“ – Mist.

Du musst nichts erzwingen, keinen manipulieren oder überzeugen, du musst nichts „tricksen“ oder dich verstellen, um etwas zu bekommen. Dein Fall ist anders. Du bist immer die Ausnahme! Du bist konkurrenzlos – keiner kann deinen Platz einnehmen oder dir etwas wegschnappen. Deine Einzigartigkeit ist deine Stärke – deshalb musst du dich mit keinem vergleichen und mit niemanden konkurrieren. Du bist das Beste an dir! Gehe einfach los in diesem Bewusstsein – und du wirst erleben, wie sich die Dinge wie von magischer Hand zu deinem Vorteil fügen. Für dich ist alles bereit. Der Tisch ist für dich bereits gedeckt. Der rote Teppich ist ausgerollt. Bahn frei!

OB DU GLÜCKLICH BIST, ODER NICHT – ENTSCHEIDEST DU.

Du hast alle – ich wiederhole ALLE – Voraussetzungen, um jeden Tag deines Lebens maximal glücklich zu sein. Niemand sonst darf es entscheiden – keine Situation, kein anderer Mensch, kein Gefühl, kein negativer Gedanke, keine Not. Alles spielt sich zwischen deinen beiden Ohren ab. Du triffst eine Entscheidung – jeden Tag auf’s Neue: ich bin heute maximal glücklich.

Negativer Umstand? Der geht vorbei, du wirst ihn überwinden, und hinterher stärker sein als jemals zuvor. Probleme? Du bist so viel größer als jedes Problem im Äußeren! Schau dich nur an: was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran reibt? Inmitten des größten Sturms bleibst du relaxed und gelassen, wissend, dass alles nur zu deinen Gunsten arbeitet. Wie genau, ist nicht Zuständigkeitsbereich.

Du schläfst jede Nacht selig wie ein Baby! Allem, das versucht, dir den Schlaf zu rauben, kannst du getrost einen Arschtritt verpassen. Nicht deine Sache, dich zu sorgen!  Jeden Morgen wachst du auf, und denkst als erstes: hallo mein schönstes Leben!

Du bist nicht lethargisch, antriebslos oder niedergeschlagen – wenn du das wahrnimmst, dann weg damit! Du bist immer voller Energie, Tatendrang, Freude und dabei höchst effektiv und erfolgreich.

DU BIST EINE KÖNIGIN BZW. EIN KÖNIG: SEI DIR DESSEN BEWUSST.

Du hast eine innere Würde und Klasse – egal, wo du hingehst, verbreitest du diese Atmosphäre um dich herum. Nein, du gehst nicht einfach wohin: du trittst auf. Du bist niemals die Unterlegene, niemals eine Bittstellerin, du bist nie die 2. Wahl und spielst nie die 2. Geige – EGAL, was Menschen oder Umstände sagen. Du bist für das Beste geboren, und nur das Beste ist gut genug für dich. Und was das Beste für die jeweilige Situation ist, sagt nicht der äußere Schein – das weißt du innerlich.

Wer das in seinem Herzen erkennt, wird in diesen königlichen Lebensstil mit hineingenommen – auf einmal fühlt er sich wertgeschätzt und hochgehoben – und erlebt es, wie es ist, ein Leben zu leben, das „darüber hinaus“ ist. Ein Leben über den Dingen, anstatt unter den Umständen.

DU WIRST NIEMALS ARM ODER ALLEIN SEIN.

Du wirst immer mehr als genug haben. Und niemals allein sein. Dinge wie Einsamkeit oder Mangel kennst du nicht. Egal, wie es aussieht. Verstanden?

Sollte die Situation dir momentan das Gegenteil erzählen, dann glaubst du MIR einfach mehr als der Situation, ja? Bist du allein, dann bist du niemals einsam – du genießt die Zeit mit dir mehr als alles andere! Du brauchst keinen Menschen, um „dich zu vervollständigen“ und dir fehlt absolut nichts, wenn du alleine bist.

TRIFFT ALLE ENTSCHEIDUNGEN INTUITIV.

Kein „Pro und Contra“ abwägen, keine Listen „was spricht dafür, was spricht dagegen?“, kein Hin- und Hergrübeln. Wenn etwas für dich passt, dann weißt du es. Du wirst es immer wissen – immer, immer, immer!

Die Welt wird vielleicht um dich herum einstürzen, und alle Umstehenden sich die Haare raufen, und keiner wird es so „sehen“ können – aber du entscheidest ausschließlich nach deinem Innersten. Du musst es keinem begründen, du musst dich vor keinem rechtfertigen, du musst keinem deine Beweggründe klarmachen – du tust einfach, was du auf dem Herzen hast.

Dabei lässt du dich niemals von Äußerlichkeiten blenden oder beeinflussen. Egal, wie eine Person, Situation, Entscheidung aussieht, sagt, ruft, drängt, tut, zu sein scheint – da scheißt du drauf. Gott führt dich niemals durch Umstände, äußeren (Zeit-)Druck, ein Ultimatum („wenn du jetzt nicht. dann passiert aber…“) oder eine Not. Du bist geführt durch dein Innerstes. Darauf kannst du dich immer verlassen.

Empfindest du etwas als „komisch“, dann ist es auch komisch. Empfindest du etwas als „irgendwie passt da etwas nicht… ich kann aber nicht definieren, was es ist…“ – dann passt da auch etwas nicht. Du musst noch nicht mal wissen, was es ist – Finger weg davon. Du wirst dich immer richtig entscheiden.

DU MUSST KEINEM IN DEN ARSCH KRIECHEN.

Du wirst in keiner Situation und unter keinen Umständen dich für Menschen verbiegen oder Arschlecken. Du musst dich nirgendwo anbiedern oder verkaufen. Du machst nichts, was dir innerlich völlig widerstrebt, nur, um etwas zu erreichen. Du musst keine Arschlöcher umarmen, keinen Menschen gefallen, die „Einfluß haben“, keine Beziehungen „warmhalten“, die du eigentlich eklig findest, aber „die dir vielleicht später mal nutzen können.“

Egal wie die Situation aussieht! Du bist dir deines Wertes bewusst – wer dich nicht will, der ist deiner nicht wert. Wer dich will, der wird die schönste Zeit seines Lebens haben. Du kommst niemals zu kurz, alles wird zur seiner Zeit zu dir kommen, du gehst einfach vorwärts, voller Energie und gesunden Gottvertrauen! Du bist das Beste, was jedem passieren kann!

LASS ES FLIEßEN.

Sei immer großzügig – lebe einfach deine innere Fülle aus! Verschenke dich großzügig an die Menschen um dich herum. Sei immer die mit den meisten Komplimenten, mit den stärksten Ermutigungen, mit dem offensten Geldbeutel, mit den schönsten Geschenken – lass es einfach ständig fließen.

Lade die Menschen zum Essen ein, übernimm die Rechnung, wann immer es dir möglich ist, verschenke deine Sachen, wenn sie jemand schön findet, lebe einen Lebensstil der Großzügigkeit und der Freigebigkeit. Geiz ist vielleicht geil, aber Großzügigkeit ist sexy!

Wohin du es fließen lassen sollst, willst du immer wissen – keine Perlen vor die Säue. Du bist weder die Wohlfahrt noch die Heilsarmee, und alles, was du gibst, ist kostbar und von unschätzbaren Wert – derjenige, der von dir beschenkt wird, darf sich geehrt fühlen! Hast du also den spontanen Impuls, jemanden etwas zu geben, dann fange nicht erst an, zu „rechnen“. Tue es, und freue dich am meisten daran.

Du musst nichts festhalten – es wird immer nur Schöneres und Größeres nachkommen: wer gibt, dem wird gegeben! Also lass es fließen, mein Schatz! Du selbst wirst immer nur mehr haben!

HALTE DICH FERN VON NEGATIVEN MENSCHEN.

In unserer Gesellschaft ist es üblich, dass man sich mit Kritik und negativen Dingen beschäftigt und auseinandersetzt, denn daran wächst man. Ich sage dir: das stimmt nicht! Konzentriere dich nur und ausschließlich auf das Gute, auf das Stärke, auf das Positive, auf das Großartige. Denn das bringt dir noch mehr vom Starken, Guten, Positiven, Großartigen.

Was andere Menschen von dir denken, geht dich nichts an. Wie andere dich beurteilen, ist nicht dein Bier. Du bist immer echt, immer richtig, immer gut drauf.

Hole dir nicht die negative Energie anderer in deine Gedankenwelt, nicht ihre Sorgen und ihre schlechten Erfahrungen. Kleines Denken, Ängste, Befürchtungen, Vorsichtig sein, Pech haben – all das passt nicht zu dir. Du bist der Löwe, wrrrrroarrrr!

Wo du bist, ist vorne. Jeder, der sich nach dir orientiert, hat die großartige Möglichkeit, das zu (er)leben, was du lebst. Jeder, dich nicht wertschätzt, ist deiner nicht wert. Du musst niemals jemand überzeugen, ihn zu deiner Sicht bekehren oder jemanden hinterherrennen – keine Perlen vor die Säue.

Dich korrigieren darf nur jemand, der dich liebt. Beschäftige dich also nicht mit Menschen, die dich nicht lieben oder wertschätzen – jede Sekunde der Diskussion mit ihnen ist vergeudete Zeit. Und deine Zeit ist unendlich kostbar!

Zögere nicht, eine Beziehung loszulassen, wenn sie dir nicht guttut, dich nicht stärker, freier, großartiger macht. Etwas viel Besseres wartet auf dich, versprochen! Die meisten Menschen werden mit der Art und Weise, wie du lebst, kaum zurechtkommen. Sie werden mit Staunen, Widerwillen, Faszination, Unverständnis, Kopfschütteln, Begeisterung reagieren. Manche werden sogar schockiert sein!

Aber das macht nichts mit dir. Einer muss ja mal anfangen, die Liebe zu leben  – und ich finde, du bist einfach perfekt dafür! Ich hätte auch dich ausgesucht!

HAB SPAß!

Nimm nicht alles so ernst – das meiste ist gar nicht ernst! Hab immer ein Liedchen auf den Lippen, mach Quatsch, so oft es geht, trau dich, ein bisschen Unsinn zu veranstalten, lass die Leichtigkeit und Entspanntsein, die in dir sind, nach außen! Strahle Menschen an, streichele Hunde, bezahle einen Kaffee für die Person hinter dir bei Starbucks in der Schlange und lass einen Smiley auf den Becher malen, ziehe Grimassen in unerwartet Momenten, schwing mit der Hüfte, sobald Musik ertönt, sag mitten in eine „ernste Atmosphäre“-Besprechung: „wir sollten jetzt alle ganz dringend Eis essen gehen.“, lache laut und viel. Der Alltag der Menschen ist so voller Druck, dass die meisten es gar nicht mehr kennen, und es unendlich genießen werden!

Du bringst die Leichtigkeit und Unbeschwertheit hinein – ganz wie ein Mädchen mit Zöpfen, das am Seil hüpft. Glaub mir, die Menschen wollen Seil hüpfen. Sie wissen nur nicht, dass sie es dürfen. Also zeig es ihnen!

Zum Abschluss lass mich dir versichern:

Du wirst emporschießen wie eine Rakete. Alles, was dich herausfordert, wird dich innerhalb kürzester Zeit innerlich noch stärker machen. Die großartigsten Dinge warten darauf, von dir – und nur von dir – entdeckt und erlebt zu werden.

Ich liebe dich immer und bin immer grenzenlos stolz auf dich!